LPI-G: Körperverletzung nach Erschleichen von Leistungen

03.10.2021 – 11:49

Landespolizeiinspektion Gera

Am Samstagabend um 18:30 Uhr erfolgte eine Kontrolle der Bahnreisenden durch das Zugpersonal zwischen Leipzig und Zwickau. Während dessen wurde durch das Kontrollpersonal bekannt, dass sich eine 17 Jährige die Fahrt erschlichen hatte, ohne das notwendige Entgeld für das Zugticket entrichtet zu haben.

Als diese zur Rede gestellt wurde, entwickelte sich ein Streit, woraufhin die 17 jährige das Kontrollpersonal trat. Hinzugerufene Polizisten der Polizeiinspektion Altenburger Land konnten vor Ort beruhigen. Ein Strafverfahren wegen Erschleichen von Leistungen sowie Körperverletzung wurden eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Thüringer
Landespolizeiinspektion Gera
Pressestelle
Telefon: 0365 829 1503
E-Mail: medieninfo-gera.lpig@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gera, übermittelt durch news aktuell

LPI-G: Körperverletzung nach Erschleichen von Leistungen

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126720/5036283
Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)