Corona-Impfungen laufen im neuen Jahr nur schleppend

(dts Nachrichtenagentur) – Die -Impfkampagne läuft im neuen Jahr zur schleppend. Die Erstimpfquote liegt mittlerweile seit vier Tagen unverändert bei 74,2 Prozent.

Wie neue Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zeigen, wurden am Neujahrstag nur rund 1.900 Erstimpfungen verabreicht und damit weniger als an jeden anderen Tag der Impfkampagne. Zum Vergleich: Am 1. Januar 2021 waren es rund 25.600 Erstimpfungen, obwohl es damals noch kaum Impfzentren gab und die gesamte holperig war. 71,3 Prozent der haben den sogenannten “vollen ”, das sind immerhin 0,1 Prozent mehr als am Vortag, 39,3 Prozent haben eine Auffrischungsimpfung, ein Plus von 0,4 Prozent binnen 24 Stunden. Bei den 5- bis 11-Jährigen sind 8,1 Prozent einmal geimpft, bei den 12- bis 17-Jährigen haben 60,0 Prozent wenigstens eine Impfung, 52,9 Prozent eine zweite Impfung, und 6,3 Prozent eine “Booster”-Impfung.

In der Altersgruppe 18-59 Jahre haben 77,6 Prozent wenigstens eine Impfung, 79,1 Prozent einen vollständigen Schutz und 38,4 Prozent eine Auffrischung. Und unter den besonders gefährdeten Über-60-Jährigen sind 88,3 Prozent mindestens einmal gegen Corona geimpft, 87,2 Prozent haben den vollständigen Schutz, 62,3 Prozent den “Booster”.


Foto: Impfzentrum, über dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Corona-Impfungen laufen im neuen Jahr nur schleppend

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur (Alle anzeigen)
×