Zinsen und Omikron halten US-Börsen in Atem

(dts Nachrichtenagentur) – Die haben am Montag keine klare Richtung gezeigt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 36.068,87 Punkten berechnet, ein Abschlag in Höhe von 0,45 im Vergleich zum Freitagsschluss.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagabend schwächer. Ein Euro kostete 1,1327 US-Dollar (-0,3 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8828 Euro zu haben. Der stieg leicht an, am Abend wurden für eine Feinunze 1.801 US-Dollar gezahlt (+0,2 Prozent). Das entspricht einem Preis von 51,12 Euro pro Gramm.


Foto: Wallstreet in New York, über dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Zinsen und Omikron halten US-Börsen in Atem

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×