1. Bundesliga: Leverkusen gewinnt – Leipzig patzt

Leverkusen/Mönchengladbach ( Nachrichtenagentur) – Zum Abschluss des 32. Spieltags in der 1. Fußball-Bundesliga hat Bayer Leverkusen dank eines 2:0-Sieges gegen Eintracht Frankfurt einen großen Schritt in Richtung Champions-League-Qualifikation gemacht. Gegen Frankfurt, das mit Blick auf das anstehende Rückspiel im Europa-League-Halbfinale kräftig rotierte, waren die Hausherren das spielfreudigere Team und gingen nach einem schnell gespielten Konter durch Paulinho in Führung (18.).

Allein vor Trapp behielt der Brasilianer die Nerven und schob den Ball durch die Hosenträger des Torwarts. Kurz nach der Halbzeitpause dasselbe Bild: dieses Mal entwischte Schick den Frankfurtern und tunnelte Trapp erneut (51.). Im Anschluss waren die Leverkusener dem dritten Tor näher als die Frankfurter dem ersten. Letztlich blieb es aber beim 2:0. In der Tabelle ist Frankfurt nun Elfter. Leverkusen bleibt durch den Sieg auf Platz drei und hat vier Punkte Vorsprung auf RB Leipzig. Die Sachsen verloren im Parallelspiel mit 1:3 gegen Borussia Mönchengladbach und rutschen auf Platz fünf. In Gladbach erzielte Embolo die Führung für die Hausherren (17.).

Nkunku gelang zwar der Ausgleich, aber Hofmann besiegelte mit seinen zwei Treffern (45.+2/77.) die Leipziger Niederlage.


Foto: Edmond Tapsoba (Bayer Leverkusen), über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga: Leverkusen gewinnt – Leipzig patzt

dts Nachrichtenagentur