Lemke erwartet keine Energiespar-Gesetze für Privathaushalte

Berlin ( Nachrichtenagentur) – Auf Privathaushalte kommen nach den Worten von Umweltministerin Steffi Lemke keine gesetzlichen Vorschriften zum Energiesparen zu. “Ich sehe nicht, dass Energiesparen per Gesetz für Privathaushalte in angeordnet wird”, sagte die Grünen-Politikerin den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Die Anforderungen an eine nachhaltige Lebensweise haben sich nach Darstellung der Umweltministerin in der Krise nicht verändert. “Ein nachhaltiger Lebensstil betrifft den Konsum, die Nutzung von Energie, die Mobilität”, sagte Lemke. Aufgabe der sei es, die darin zu unterstützen. “Das 9-Euro-Ticket hat beispielsweise dazu geführt, dass viele Menschen verstärkt den öffentlichen Nahverkehr genutzt haben.”

Zugleich warnte Lemke vor einer übermäßigen Verwendung von Heizlüften. “Ich gehe davon aus, dass die Verbraucher auch Heizlüfter und Ölradiatoren bewusst einsetzen, wenn sie es denn tatsächlich tun”, sagte sie. “Aber es ist mit keine günstige Lösung, damit die Wohnung zu heizen.”


Foto: Gasheizung, über dts Nachrichtenagentur

Lemke erwartet keine Energiespar-Gesetze für Privathaushalte

dts Nachrichtenagentur