Telefonat mit Selenskyj: Scholz verurteilt russische Luftangriffe

Berlin: Olaf Scholz (SPD) hat am Dienstag in einem Telefonat mit dem ukrainischen Staatspräsidenten Wolodymyr Selensky die erneuten Luftangriffe Russlands auf zivile ukrainische Zieleverurteilt. Das teilte der Sprecher der , Steffen Hebestreit, mit.

Scholz habe die “unverbrüchliche Solidarität mit der im Angesicht der Aggression der Russischen Föderation” bekräftigt, so Hebestreit. Selensky habe in dem Telefonat über die Auswirkungen der jüngsten russischen Luftangriffe auf ukrainische Städte und kritische informiert und für die militärische Unterstützung, insbesondere zur Stärkung der ukrainischen Flugabwehr gedankt. Scholz soll sein Versprechen erneuert haben, dass die Unterstützung für die Ukraine, auch im militärischen Bereich fortführen werde. Man habe vereinbart, den Austausch “auch mit Blick auf die globale Unterstützung für eine Friedenslösung fortzuführen”, hieß es.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Wolodymyr Selenskyj am 14.05.2023 im Kanzleramt

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Telefonat mit Selenskyj: Scholz verurteilt russische Luftangriffe

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×