Kühnert erwartet weiteren Streit in der Ampel

: SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert erwartet, dass es in der Ampelkoalition auch künftig weiter zu Streit kommen wird. “Wenn wir beim wären, dann würde ich sagen: Die Weite stimmt bei der meist, aber die Haltungsnoten sind nicht die allerbesten und das wissen wir auch”, sagte er der “Augsburger Allgemeinen”.

Er werbe aber um Verständnis, dass es nie ganz ohne Streit klappen werde, weil man “unter enormem Zeitdruck große Reformvorhaben” angehe. “Wir sind erst seit 18 Monaten im Amt und haben in dieser bereits das Arbeitslosensystem reformiert, Kindergeld, Kinderzuschlag und Wohngeld erhöht, sechs Millionen Menschen bekommen mehr Mindestlohn und Energiepreisbremsen sind eingeführt”, so Kühnert. Man müsse fortwährend einen in Europa begleiten und die innere und äußere Sicherheit erhöhen, daneben müsse das Tagesgeschäft laufen: “Das ist nicht geräuschlos zu bewältigen”, sagte der SPD-Politiker.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Kevin Kühnert

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Kühnert erwartet weiteren Streit in der Ampel

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×