Wirtschaftsstaatssekretär mahnt zu mehr Unabhängigkeit von China

: Wirtschaftsstaatssekretär Michael Kellner (Grüne) mahnt mit Blick auf die deutsch-chinesischen Regierungskonsultationen zu mehr Unabhängigkeit von . “Die Abhängigkeit ist in den letzten Jahren gewachsen”, sagte am Dienstag im RBB-.

“Und deswegen ist eines der Ziele, die wir verfolgen – und die wir auch gegenüber den artikulieren – zu sagen: Investiert nicht nur in China sondern auch in andere Länder – beispielsweise in Malaysia, Singapur, – um zu diversifizieren; um nicht so abhängig von einem Einzelnen zu sein.” Bei den deutsch-chinesischen Konsultationen am Dienstag werde sich die Bundesregierung auch für faire Wettbewerbsbedingungen einsetzen, so Kellner weiter: “Wir sehen, dass es keinen gleichwertigen Marktzugang gibt. China schottet sich ab. Faire Wettbewerbsbedingungen (und) Gleichbehandlung sind nicht gegeben. China geht einen Weg, der auf Unabhängigkeit setzt. Zugleich versucht China natürlich auch Länder in Abhängigkeit – beispielsweise bei Rohstoffen – zu halten.”

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Straßenverkehr in Peking

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Wirtschaftsstaatssekretär mahnt zu mehr Unabhängigkeit von China

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×