1. Bundesliga: Union schlägt Mainz nach Blitzstart

: Im ersten Sonntagsspiel der neuen Bundesliga-Saison hat Berlin 4:1 gegen den 1. FSV Mainz 05 gewonnen. Die Köpenicker legten den Grundstein für ihren Sieg bereits in den ersten Minuten.

Nach nicht einmal 60 Sekunden sorgte Kevin Behrens mit seinem ersten Tor des Tages für die Führung der Berliner, in der neunten Minute konnte er zudem nochmal nachlegen. Mainz präsentierte sich auf der anderen Seite schwach, Zug zum Tor konnten die Gäste überhaupt nicht entwickeln. Nach dem Seitenwechsel lief es dann zunächst etwas besser für die Mainzer: In der 62. Minute bekamen sie einen Elfmeter zugesprochen, den Ludovic Ajorque allerdings nicht verwandelte, zwei Minuten später erzielte Anthony Caci aber doch den Anschlusstreffer. Union blieb dennoch das bessere Team und ließ nichts anbrennen: In der 70. Minute war es wieder Behrens, der mit seinem dritten Tor für die Vorentscheidung sorgte.

Etwas Spannung hätte am Ende zwar noch einmal aufkommen können, Ajorque verschoss aber in der 88. Minute einen weiteren Elfmeter. Mit der letzten Aktion des Spiels sorgte dann Milos Pantovic in der 95. Minute für den Endstand. Für Union geht es am Samstag in Darmstadt weiter, Mainz ist am kommenden Sonntag gegen gefordert.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Dominik Kohr (Mainz 05) (Archiv)

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

1. Bundesliga: Union schlägt Mainz nach Blitzstart

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×