Habeck mahnt in Debatte um Industriestrompreis zu Tempo

Berlin: Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) mahnt in der festgefahrenen Debatte um die Einführung eines Industriestrompreises zu mehr Tempo. “Die arbeitet jedenfalls gegen die Wirtschaft”, sagte er am Dienstag im ARD-Morgenmagazin.

“Wenn wir noch lange hier herumdiskutieren, dann ist es auch fast egal, was wir entscheiden, weil dann die Investitionsentscheidungen oder eben nicht getroffen sind.” Die Unternehmen stellten jetzt ihre Wirtschaftspläne für die nächsten Jahre auf. “Darum geht es ja, diese wirtschaftliche Schwächephase jetzt auch mal zu durchschlagen, indem jetzt Investitionen ausgelöst werden”, so Habeck. Natürlich müsse das auch in den 2027 und 2028 passieren, “aber vor allem müssen wir jetzt wieder in Wachstumsphasen reinkommen”.

In nächster Zeit keine Entscheidung zu treffen, bedeute irgendwann auch, “dass die Entscheidung dann auch getroffen ist”, fügte der Minister hinzu.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Strommast (Archiv)

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur (Alle anzeigen)
×