Dürr drängt Bundesländer zu Umstieg auf Bezahlkarten für Flüchtlinge

: Im Streit um zusätzliche Finanzhilfen zur höherer Flüchtlingskosten setzt die FDP-Spitze um Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) den Bundesländern nun ein einmonatiges Ultimatum. “Ich erwarte von den Ländern, dass sie bis zur nächsten Ministerpräsidentenkonferenz am 6. November den Weg für Prepaid-Bezahlkarten freimachen”, sagte Christian Dürr, Vorsitzender der FDP-Fraktion im , der “Bild” (Donnerstagausgabe).

“Die irreguläre muss runter – dafür müssen Bargeldauszahlungen zügig gestoppt werden.” Wenn sich bis zum 6. November nichts tue, “müssen wir über Steuergelder vom gar nicht erst sprechen”, sagte der FDP-Politiker. Unionspolitiker wie Markus Söder (CSU) hätten eine Umstellung auf Sachleistungen und Chipkarten immer wieder angekündigt. “Aber wenn es drauf ankam, hieß es `Weiter so`. Das können wir uns nicht mehr leisten”, so Dürr.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Christian Dürr (Archiv)

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Dürr drängt Bundesländer zu Umstieg auf Bezahlkarten für Flüchtlinge

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×