Högl will Bundeswehreinsatz im Libanon laufend neu bewerten

: Nach dem Einschlag einer Rakete im Hauptquartier der Blauhelmmission Unifil im Libanon fordert die Wehrbeauftragte Eva Högl (SPD), den der vor Ort laufend zu bewerten. Der und die der Soldaten müsse “höchste Priorität” haben, sagte Högl den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben).

“Die Sicherheitslage muss täglich neu bewertet und analysiert werden, welche Folgen dies für den Blauhelmeinsatz hat.” Mögliche Reaktionen und Konsequenzen müssten mit den Partnern international abgestimmt und entschieden werden, fügte Högl hinzu. Das Unifil-Hauptquartier war am Sonntag von einer Rakete getroffen worden, es gab keine Verletzten. “Das deutsche Einsatzkontingent war geschützt und ist wohlauf”, sagte Högl. “Der Vorfall zeigt aber, dass die Lage im Nahen Osten fragil ist.”

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Eva Högl (Archiv)

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Högl will Bundeswehreinsatz im Libanon laufend neu bewerten

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×