Verteidigungsminister erteilt Taurus-Lieferung erneut Absage

: Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius (SPD) hat einer möglichen Lieferung von Taurus-Marschflugkörper an die Ukraine erneut eine Absage erteilt. Es gebe dazu “keinen neuen Sachstand”, sagte Pistorius am Mittwoch auf ausdrückliche Frage des CDU-Abgeordneten Thomas Röwekamp in der Regierungsbefragung im .

Er widersprach zudem der Darstellung, dass er bei seinem Besuch in der Ukraine erneut persönlich um Taurus-Lieferungen gebeten worden sei. Ihm gegenüber habe es “keine offizielle Anfrage” gegeben, weil der Ukraine die Position der bekannt sei. In Bezug auf die militärische Lage wollte er die Einschätzung von hochrangigen Militärs, wonach in der Ukraine ein “Stellungskrieg wie im Ersten Weltkrieg” drohe, nicht infrage stellen. “Die Prognose ist schwer, wohin dieser sich in den nächsten Monaten, über den Winter erst , aber danach entwickelt, da erlaube ich mir Prognosen nicht abzugeben”, sagte der deutsche Verteidigungsminister.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Boris Pistorius bei der Regierungsbefragung am 29.11.2023

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Verteidigungsminister erteilt Taurus-Lieferung erneut Absage

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×