Spahn fordert Bahngipfel im Kanzleramt: “Scholz muss eingreifen”

: Nach der erneuten Eskalation im Tarifkonflikt zwischen Deutscher Bahn und Lokführergewerkschaft GDL fordert der stellvertretende CDU/CSU-Fraktionsvorsitzende Jens Spahn ein Eingreifen des Bundeskanzlers. Zu “Bild” (Dienstagsausgabe) sagte Spahn: “Olaf Scholz muss jetzt eingreifen und vermitteln. Der darf nicht länger zulassen, dass dieser -Irrsinn unser Land lahmlegt. Das wird zunehmend zur Standort-Gefahr.”

Spahn sprach sich außerdem dafür aus, das Streikrecht zu verschärfen. “Die muss gesetzlich sicherstellen, dass Streiks in der kritischen nicht mehr derart eskalieren können”, sagte Spahn zu “Bild”.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Jens Spahn (Archiv), via dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Spahn fordert Bahngipfel im Kanzleramt: “Scholz muss eingreifen”

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×