CDU fürchtet Angriff Russlands auf Moldau

Berlin: Angesichts der schwierigen Kriegslage für die hat CDU-Chef Friedrich Merz vor den Folgen eines russischen Sieges für Europa gewarnt. “Ich befürchte, dass Moldau als Nächstes ins Visier Putins gerät”, sagte er der “Welt am Sonntag”. “Wir erkennen ja, dass er in Transnistrien genauso vorgeht wie vor zehn Jahren in der Ukraine.”

Russland werde auch weiter versuchen, die Europäische zu spalten und zu destabilisieren, so der Vorsitzende der Unionsfraktion im . “Wir erleben täglich Angriffe auf unsere Datensysteme, wir sehen, dass systematisch falsche Nachrichten verbreitet werden, um unsere Bevölkerungen zu verunsichern.”

Russland verfolge seiner Ansicht nach nicht das Ziel, militärisch anzugreifen. “Aber Russland will unsere Ordnung schwächen und in die EU hineintragen. Der willige Helfer in Deutschland ist die AfD”, sagte Merz.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Fahne von Russland (Archiv), via dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

CDU fürchtet Angriff Russlands auf Moldau

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×