Union verlangt deutliche Erhöhung der europäischen Ukraine-Hilfen

: Nach der Billigung neuer Militärhilfen für die Ukraine durch das US-Repräsentantenhaus mahnt die Unionsfraktion im Bundestag ein deutlich stärkeres Engagement Europas an.

Das milliardenschwere Hilfspaket der USA helfe den ukrainischen Soldaten unmittelbar in einer Lage, in der die Unterstützung der europäischen Staaten weiterhin viel zu gering ausfalle und zu spät komme, sagte der CDU-Außenpolitiker Roderich Kiesewetter den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. “Es darf jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass der noch lange dauern kann und dies nun das vorerst letzte große Unterstützungspaket der USA sein dürfte.”

Kiesewetter sagte, müsse den Vereinigten Staaten jetzt “zwingend nachfolgen”. Es müsse bei der Ukraine-Unterstützung “nicht nur auf Augenhöhe mit den USA kommen”, sondern sich auch darauf einstellen, künftig ausbleibende US-Hilfen zu kompensieren. Es gehe darum, dass die Ukraine im Kampf gegen die russischen Truppen das Momentum zurückgewinnt. Dazu sei nicht Lieferung von Taurus-Marschflugkörpern notwendig – sondern auch “mehr Luftverteidigung und weitreichende Präzisionswaffen, Drohnen und Artillerie, Panzer und ”.

Das US-Repräsentantenhaus hatte am Samstag nach monatelangem Ringen ein mehr als 60 Milliarden Dollar schweres Unterstützungspaket für die Ukraine gebilligt. Jetzt ist der US-Senat am Zug, dessen Zustimmung aber als sicher gilt.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Ukrainische Flagge in Kiew (Archiv), via dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Union verlangt deutliche Erhöhung der europäischen Ukraine-Hilfen

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×