Blaulicht Polizei Bericht Köln: 240510-1-K Öffentlichkeitsfahndung nach mutmaßlichen Räubern in Kalk

Köln:

Mit Fotos der polizeilichen Videobeobachtung in Köln-Kalk fahndet die Köln nach mehreren Unbekannten, die am 3. Februar (Samstag) einem 15-Jährigen gegen 18.10 Uhr geschlagen und ausgeraubt haben sollen.

Der Gruppe wird vorgeworfen, den Jugendlichen im Parkgelände an der Gießener Straße angesprochen, ins Gesicht geschlagen und ihm einen Pullover, eine Jacke, eine Kette, Kopfhörer sowie ein Cappy abgenommen zu haben. Anschließend sollen sie in Richtung Deutz davongerannt sein. Die Aufnahmen stammen aus der polizeilichen Videobeobachtung im Bereich der Trimbornstraße kurz vor der Tat.

Link zu den Bildern: https://polizei.nrw/fahndung/134690

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (ph/cs)

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Quellenangaben

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/5775866

Blaulicht Polizei Bericht Köln: 240510-1-K Öffentlichkeitsfahndung nach mutmaßlichen Räubern in Kalk

×