EVP-Fraktionschef Weber fordert vor Macron-Rede Entgegenkommen …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

EVP-Fraktionschef Weber fordert vor Macron-Rede Entgegenkommen …

40 sec

Berlin (ots) – Berlin – Vor der Rede des französischen Präsidenten Emmanuel Macron an diesem Dienstag im Europaparlament hat der Vorsitzende der EVP-Fraktion, Manfred Weber, von der Unions-Fraktion im Bundestag mehr Kompromissbereitschaft gefordert. In der Debatte über eine Weiterentwicklung des Euro-Rettungsmechanismus ESM zu einem Europäischen Währungsfonds sei es „klar, dass wir in dieser Phase einen Konsens mit Frankreich finden müssen“, sagte der CSU-Vizechef dem „Tagesspiegel“ (Dienstagausgabe). Den geplanten Europäischen Währungsfonds verteidigte Weber mit den Worten: „Mögliche künftige Krisen muss Europa ohne Donald Trump bewältigen können.“ Anders als zu Beginn des Jahrzehnts sei die Euro-Zone bei der Gestaltung von Hilfsprogrammen von Krisenstaaten nicht mehr auf die Expertise des in Washington beheimateten Internationalen Währungsfonds (IWF) angewiesen, sagte er zur Begründung. Die Unions-Fraktion im Bundestag steht der Einrichtung eines Europäischen Währungsfonds skeptisch gegenüber.

Das vollständige Interview unter: https://www.tagesspiegel.de/poli tik/evp-fraktionschef-weber-im-interview-wir-muessen-einen-konsens-mi t-frankreich-finden/21180024.html

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Quellenangaben

Textquelle:Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/2790/3918059
Newsroom:Der Tagesspiegel
Pressekontakt:Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Das könnte Sie auch interessieren:

Müllers Übermut – Leitartikel von Christine Richter zum … Berlin (ots) - Michael Müller, der Regierende Bürgermeister von Berlin, hat einen Lauf. Mit seinem beherzten "Schluss mit Hartz IV" und dem Vorschlag, ein solidarisches Grundeinkommen für Langzeitarbeitslose einzuführen, hat er vor einigen Wochen nationale Aufmerksamkeit erzielt, es in "Tagesschau", "Tagesthemen" und den "Spiegel" geschafft. So tobt nun munter die Diskussion über Hartz IV, Müller beteiligt sich redlich. Dass er das System als solches gar nicht abschaffen will, das geht in der Debatte schon mal unter. Für Müller und seine Gefolgsleute im Roten Rathaus ist das auch zweitrangig. ...
Große Lösung Frank Schmidt-Wyk zur Wohnungsnot Mainz (ots) - Die Städte explodieren, mit ihnen die Mieten, Wohnraum wird zum Luxusgut. Ein Riesenproblem, das jede Menge sozialen Sprengstoff birgt, dem die Politik dennoch über Jahre nicht die nötige Aufmerksamkeit schenken wollte. Viel zu lange wurde der Wohnungsmarkt dem freien Spiel der Kräfte überlassen. Dabei zeichnen sich die Entwicklungen, die zur Verknappung städtischen Wohnraums führen, nicht erst seit gestern ab: die Individualisierung der Gesellschaft etwa, die Zersplitterung der Familien, die zu einem höheren Flächenbedarf pro Mieter führt, oder der allgemeine Run auf die Städte....
Im Dreck Kommentar von Reinhard Breidenbach zum … Mainz (ots) - Zwei absolute Wahrheiten muss jeder akzeptieren, der über Diesel-Fahrverbote diskutieren will. Erstens: Stickoxide sind extrem schädlich. Zweitens: Wir brauchen Autos. Aber nun steckt der Karren erst mal im Dreck. Die meisten hatten gehofft, wenn er schon reinfahren würde, käme er von selbst wieder heraus. Egal wie. Dass tatsächlich irgendjemand zeitnah Ernst macht mit dem Fahrverbot, ist irgendwie ein Schock. Ob ein heilsamer, das muss sich zeigen. Zunächst gibt es eine Menge Verlierer, trotz Ausnahmeregelungen. Denn die Neigung, Ausnahmen zuzulassen, nimmt ab, wenn die Verbote ...
Sebastian Hartmann soll neuer Chef der NRW-SPD werden Bielefeld (ots) - Die NRW-SPD stellt sich neu auf. Dabei gilt der Bundestagsabgeordnete Sebastian Hartmann nach Informationen der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen (Mittwochausgabe) als aussichtsreichster Kandidat für den Vorsitz des mitgliederstärksten Landesverbandes. "Es gibt einen geordneten Prozess", sagte Hartmann dem Blatt, "aber ich freue mich darüber, dass in der Frage mein Name fällt." Der noch amtierende Chef der NRW-SPD, Michael Groschek, ist laut informierten Kreisen auf Hartmann zugegangen, um ihn für seine Nachfolge zu gewinnen. Hartmann, Vorsitzender der SPD-Mittel...
Verband BBU fordert vom Senat Baulandvergabe an … Berlin (ots) - Wohnungsbaugenossenschaften in Berlin sind auf die Vergabe von Bauland durch den Senat angewiesen, um bezahlbare Wohnungen errichten zu können. »Das ist bislang nicht wirklich passiert«, kritisiert Maren Kern, Vorstand des Verbandes Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen (BBU) im Interview mit der in Berlin erscheinenden Tageszeitung »neues deutschland« (Wochenendausgabe). Auch die Bedingungen für die Grundstückvergabe über Erbbaurechte hält sie für ungeeignet. Statt bisher für 99 Jahre sollen die Verträge nach Vorstellungen der Berliner Finanzverwaltung unter Leitung des ...
den geplanten Steuerentlastungen Bielefeld (ots) - Einem geschenkten Gaul schaut man nichts ins Maul? Wer dieses Sprichwort beherzigt, wird sich freuen über die paar Euro mehr, die der Finanzminister im kommenden Jahr als Steuerentlastung spendieren will. Folgt man den Musterrechnungen, sind für eine vierköpfige Durchschnittsverdienerfamilie sicherlich zwei oder drei Kinobesuche pro Jahr auf Staatskosten drin. Wer kein Freund deutscher Sprichwörter ist oder zum Nachrechnen neigt, der wird sich über das vermeintliche Steuergeschenk schon sehr viel weniger freuen. Denn die geplante Anhebung der Freibeträge ist schlich...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.