Startup-Wettbewerb für Deep-Tech-Scaleups: EIT Digital …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Startup-Wettbewerb für Deep-Tech-Scaleups: EIT Digital …

5 min

Brüssel (ots/PRNewswire) –

EIT Digital lädt europäische Deep-Tech-Unternehmen zu seinem Wettbewerb ein; als Prämie winkt Unterstützung beim internationalen Wachstum

Welches europäische Technologieunternehmen schreibt die nächste Erfolgsgeschichte? Diese Frage stellt EIT Digital, eine führende europäische Organisation für digitale Innovationen und Bildung. Auf digitale Deep-Tech-Lösungen spezialisierte Unternehmen können sich für die EIT Digital Challenge bewerben. Die zehn siegreichen Unternehmen erhalten ein Preisgeld von insgesamt 750.000 EUR plus umfassende Unterstützung beim internationalen Wachstum. Bewerbungsfrist ist der 14. Juni 2018.

Die EIT Digital Challenge (http://www.eitdigital.eu/challenge/?utm_campaign=Challenge call&utm_source=Media&utm_medium=press-release), der Wettbewerb für innovative europäische Deep-Tech-Unternehmen, akzeptiert ab sofort Bewerbungen. Wachstumsstarke Startups, die bereits Kunden vorweisen können (sogenannte „Scaleups“), können mit ihren erfolgreichen Technologieprodukten in einer der folgenden fünf Kategorien teilnehmen: Digital Industry, Digital Cities, Digital Wellbeing, Digital Infrastructure und Digital Finance. Die besten zwei Unternehmen in jeder Kategorie erhalten ein Jahr lang dedizierten Support durch den EIT Digital Accelerator. Außerdem kann sich der Sieger in jeder Kategorie über ein Preisgeld von 50.000 EUR freuen.

(Photo: https://mma.prnewswire.com/media/677468/EIT_Digital_Challe nge_ApiOmat.jpg )

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/483248/eit_Digital_Logo.jpg )

Vielfältige Preise im Gesamtwert von 750.000 EUR

„Im fünften Jahr des Wettbewerbs haben wir das bislang umfassendste Preispaket im Gesamtwert von 750.000 EUR zusammengestellt. Wir werden zehn Unternehmen gleichzeitig in unser Accelerator-Programm aufnehmen“, sagte Dolf Wittkamper, Leiter des EIT Digital Accelerator. Dem Accelerator gehören um die 40 erfahrene Geschäftsentwickler und Finanzexperten an, die in 13 europäischen Städten sowie einem Hub in Silicon Valley tätig sind. Der EIT Digital Accelerator hat seit 2012 mehr als 270 Startups bei Marktzugang und Mobilisierung von Finanzmitteln unterstützt.

Fokus auf Deep-Tech-Unternehmen, um die Digitalisierung in Europa voranzutreiben

Sowohl beim Accelerator als auch beim Wettbewerb geht es um Deep-Tech-Innovation: zukunftsweisende Technologien, die aus einmaligen und differenzierten wissenschaftlichen oder technologischen Fortschritten hervorgegangen und oftmals geschützt oder schwer zu reproduzieren sind. „Deep-Tech-Scaleups bringen disruptive Lösungen hervor, die die digitale Transformation und damit Europas Zukunft entscheidend mitgestalten“, sagte Chahab Nastar, Chief Innovation Officer von EIT Digital. „Einerseits fließt immer mehr Risikokapital in Deep-Tech-Unternehmen. Diese Unternehmen kämpfen aber mit ganz eigenen Herausforderungen. Durch den EIT Digital Accelerator erhalten die Preisträger dedizierten Support, mit dem sie Kunden in Europa akquirieren und Finanzmittel mobilisieren können.“

„Für einen Deep-Tech-Unternehmer in Europa ist es schwierig, sektorspezifische Events und Startup-Wettbewerbe zu finden, wo die Leute dein Produkt verstehen. Daher haben wir uns außerordentlich gefreut, als wir von der EIT Digital Challenge hörten“, sagt Marcel Etzel, letztjähriger Sieger mit seiner Cloud-Plattform ApiOmat. „Und die Experten des EIT Digital Accelerator unterstützen uns jetzt umfassend bei der internationalen Expansion.“

Bewertungskriterien

Zur Bewerbung bei der EIT Digital Challenge müssen die Unternehmen folgende Kriterien erfüllen: Sie müssen in einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union angesiedelt sein, sich in der Wachstumsphase befinden (nachweislicher Jahresumsatz von mehr als 300.000 EUR oder mindestens 2 Mio. EUR an Gründungskapital) und sollten maximal zehn Jahre alt sein. Die aussichtsreichsten Bewerber werden zum Finale im Herbst eingeladen, wo sie sich vor einer Expertenjury präsentieren können. Seit seinem Start im Jahr 2014 haben mehr als 1.500 Unternehmen aus 27 europäischen Ländern bei der EIT Digital Challenge mitgemacht. Aus den meisten siegreichen Scaleups sind international erfolgreiche Unternehmen geworden.

Die Bewerbungsfrist ist der 14. Juni 2018. Weitere Informationen und das Bewertungsformular finden Sie unter http://www.challenge.eitdigital.eu

Quellenangaben

Textquelle:EIT Digital, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/103639/3918381
Newsroom:EIT Digital
Pressekontakt:+49-30-3450-6690-204
E: luisa.sieveking@eitdigital.eu

Das könnte Sie auch interessieren:

Nylas bringt 16,2 Millionen US-Dollar auf – will die Lücke … San Francisco (ots/PRNewswire) - Nylas, der Anbieter der Unified-Communications-API für die Integration von Software-Anwendungen mit E-Mail-, Kalender- und Kontaktdaten, hat sich 16 Millionen US-Dollar an Series-B-Finanzierung gesichert. Ziel ist es, das Unternehmen zu erweitern und seine Marktstärke weiter auszubauen. Die Finanzierungsrunde wurde von Spark Capital mit Beteiligung von Slack Ventures, Industry Ventures und ScaleUp geleitet, die sich den bestehenden Investoren 8VC, Great Oaks Capital, Rubicon Venture Capital und dem persönlichen Fonds von John Chambers anschlossen. Andrew Parker...
Beste Unternehmen Frankreichs im Rahmen einer exklusiven … Paris (ots/PRNewswire) - Im Rahmen einer exklusiven Veranstaltung, die gestern Abend im Cercle National des Armées in Paris stattfand, sind elf Unternehmen aus Frankreich im größten Unternehmenswettbewerb Europas, den von RSM gesponserten European Business Awards, als Nationale Gewinner ausgezeichnet worden. (Photo: https://mma.prnewswire.com/media/656236/European_Business_Awards.jpg ) Die gefeierten Unternehmen wurden von einer unabhängigen Jury, bestehend aus Führungspersönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft, als beste Unternehmen für die 11 Kategorien der Awards ausgewählt u...
INLOCK kündigt weltweite Einführung einer Kreditplattform … INLOCK befasst sich mit dem Thema "Spendability" von digitalen Währungsbeständen; Whitelist-Registrierung für das Initial Coin Offering geht heute an den Start Budapest, Ungarn (ots/PRNewswire) - INCOME LOCKER (INLOCK) (https://ico.inlock.io/), eine Plattform, auf der zugelassene Kreditgeber um Kreditnehmer konkurrieren können, die ihre Kryptowährung als Sicherheit für Kredite verwenden wollen, gab heute ihre weltweite Einführung und den Start ihrer Whitelist-Registrierung für einen bevorstehenden Token-Verkauf am 15. September bekannt. Das Whitelisting sichert eine frühzeitige Registrierung a...
TrustArcConnect Partner Program erweitert, um auf die rasch … Die Ausweitung fällt zusammen mit der Umbenennung in TrustArc vor einem Jahr und der nächsten Runde bei den Investitionen in Datenschutztechnologie, nachdem die Durchsetzung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) begonnen hat San Francisco (ots/PRNewswire) - TrustArc (https://www.trustarc.com/), das führende Unternehmen im Bereich Datenschutzmanagement, gab heute die Ausweitung des TrustArcConnect Partner Program bekannt, womit das Unternehmen den erheblichen Anstieg bei der weltweiten Nachfrage nach technologischen Lösungen für den Datenschutz bewältigen will. Die Erweiterung zum jetzigen Ze...
Dr. Robert Lerman, renommierter Herzelektrophysiologe und … Leuven, Belgien und Hartford, Connecticut (ots/PRNewswire) - LindaCare, ein digitales Unternehmen im Gesundheitssektor, das sich auf die Fernüberwachung chronischer Krankheiten spezialisiert hat, gab heute bekannt, dass Dr. Robert Lerman als leitender ärztlicher Direktor und Vizepräsident für klinische Operationen zu LindaCare wechseln wird. Dr. Lerman bringt mehr als 24 Jahre Erfahrung in der klinischen Forschung und im Gesundheitswesen bei LindaCare ein. Nach dem Erhalt eines B.S. an der Stanford University und eines M.D. am Albany Medical College absolvierte er eine Facharztausbildung für ...
Tradeweb verzeichnet gesteigerte Akzeptanz des elektronischen … Handelsaktivität mit China-Anleihen über Tradeweb erreicht 697 Milliarden Yuan auf Bond Connect London (ots/PRNewswire) - Tradeweb Markets, ein weltweit führender Handelsplatz für elektronische Anleihen, Derivate und ETFs, gab bekannt, dass der chinesische Onshore-Handel mit Anleihen seit der Einführung von Bond Connect am 3. Juli 2017 die Grenze von 697 Milliarden CNY (107 Milliarden US-Dollar) überschritten hat. Mehr als 6.200 vollelektronische CNY-Cash-Bond-Transaktionen wurden über Tradeweb abgewickelt, dem ersten Trade-Link zu Bond Connect, einer Initiative, die die Elektronisierung und I...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.