BPOLI-KN: Warnung vor Anrufen „falscher“ Bundespolizisten

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

BPOLI-KN: Warnung vor Anrufen „falscher“ Bundespolizisten

Presseportal.de
2 min

Polizeimeldungen -

Konstanz (ots) – Die Bundespolizeiinspektion Konstanz warnt aus aktuellem Anlass vor Telefonanrufen, bei denen sich die Täter als Bundespolizisten ausgeben und auf die Übergabe von Geld bzw. Wertgegenständen dringen.

In einem aktuellen Fall wurde einer Frau aus dem Schweizer Kanton Thurgau von einem vermeintlichen Bundespolizisten fernmündlich mitgeteilt, man habe ihre Anschrift bei Grenzkontrollen in einem Fahrzeug aufgefunden. Das Fahrzeug sei im Zusammenhang mit Wohnungseinbrüchen auffällig geworden. Zur üblichen Ankündigung, etwaige Wertsachen bei der Angerufenen abzuholen, um diese bei der Bundespolizei „sicher“ zu verwahren, kam es nicht. Das Gespräch wurde vom Täter in diesem Fall aus unbekannten Gründen abrupt beendet.

Ein weiterer Fall wurde heute aus Kreuzlingen (ebenfalls Kanton Thurgau, Schweiz) bekannt. Auch hier kam es zu keinem Schaden.

Die Hinweise und Tipps der Bundespolizei Konstanz:

– Es sollten keine Geldbeträge/ Wertgegenstände aufgrund eines
Anrufes einer angeblichen Behörde übergeben werden. – Die Polizei/ Bundespolizei nimmt präventiv keine Wertgegenstände
in Verwahrung. – Bei den Anrufen wird häufig technisch eine falsche Rufnummer
generiert, die dann im Display des Angerufenen erscheint. So
wurde in den beiden oben genannten Fällen die nahezu identische
Rufnummer der Bundespolizei in Konstanz angezeigt. – Verdächtige Gespräche sollten konsequent beendet werden. Der
Anrufer wird möglicherweise auf die Fortsetzung des Gesprächs
drängen. Darauf sollte nicht eingegangen werden! – In Verdachtsfällen kann stets die örtlich zuständige Polizei-/
Bundespolizeidienststelle kontaktiert werden. Die
Bundespolizeiinspektion Konstanz ist rund um die Uhr unter
07531/1288-0 erreichbar.

Weitere Informationen zur bundespolizeilichen Kriminalprävention erhalten Bürger unter 07531/1288-123 (Polizeihauptmeister Thomas Heim).

Werle

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Konstanz
Konrad-Zuse-Str. 6
78467 Konstanz
Telefon: 07531 1288 – 104 (zentral: -0)
Fax: 07531 1288 – 199
E-Mail: bpoli.konstanz.oea@polizei.bund.de
E-Mail: bpoli.konstanz@polizei.bund.de

Internet: www.bundespolizei.de
Internet: www.komm-zur-bundespolizei.de
Facebook: www.facebook.com/BundespolizeiKarriere
Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren:

POL-RE: Marl: Vermeintlicher Handykäufer flüchtet mit iPhone Recklinghausen (ots) - Auf der Bachstraße in Marl ist am Montag ein privater Handy-Verkauf schief gegangen. Ein 40-Jähriger hatte ein neues iPhone über eine Internet-Verkaufsplattform angeboten. Für Montagnachmittag verabredete sich der Marler mit einem potentiellen Käufer. Nachdem der Mann das Smartphone genauer angeschaut hatte, stieß er den 40-Jährigen weg und fuhr - mit dem Handy - in einem grauen/silbernen 5er BMW davon. Geld war zuvor nicht übergeben worden. Beschreibung des "Käufers": Mitte 30, dunklerer Haut-Typ, schwarzer-kurzer Kinnbart,...
POL-ST: Rheine, Verdächtiger angetroffen, Polizei ermittelt Rheine (ots) - Die Polizei hat in der Nacht zum Mittwoch (18.04.2018) einen 20-jährigen Mann festgenommen. Um 03.20 Uhr hörte ein Bewohner der Karolingerstraße draußen verdächtige Geräusche. Beim Blick aus dem Fenster sah er, dass die Hecktüren eines geparkten Transporters offen standen. In dem Wagen befanden sich zahlreiche Werkzeugmaschinen. Der Rheinenser lief zu dem Wagen, in den offensichtlich jemand eingestiegen war. Dort angekommen, sprach er den Mann an, der dann mit einem Satz aus dem Wagen sprang. Der Unbekannte versuchte dabei einen Werkzeugkoffe...
POL-LG: ++ Auseinandersetzung zwischen mehreren Männer in Lüneburger Innenstadt ++ Streit von Personen mit Migrationshintergrund ++ Polizei schnell mit einen Vielzahl von Beamten vor Ort ++ Lüneburg (ots) - ++ Auseinandersetzung zwischen mehreren Männer in Lüneburger Innenstadt ++ Streit von Personen mit Migrationshintergrund ++ Polizei schnell mit einen Vielzahl von Beamten vor Ort ++ Körperverletzung als Vorgeschichte für Streitigkeiten!? ++ Lüneburg Zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern mit Migrationshintergrund kam es in den Nachmittagsstunden des 16.04.18 in der Lüneburger Innenstadt. Mindestens zwei syrisch/irakische Heranwachsende sowie ein türkischer Staatsbürger waren gegen 16:00 Uhr Am Sande an...
LPI-SHL: ältere Dame beraubt Eisfeld (ots) - Mittwochnachmittag lief eine 89-jährige Frau durch die Theodor-Körner-Straße in Eisfeld, als plötzlich eine unbekannte männliche Person auf sie zukam und ihr den mitgeführten Stoffbeutel aus der Hand riss. Die Geschädigte versuchte dem Täter zu folgen und rief dabei laut um Hilfe. Obwohl sich Personen im Umfeld befanden, kam ihr keiner zu Hilfe. Wenige Minuten nach der Tat hörte ein 18-Jähriger die Rufe, begab sich zu der Frau und informierte die Polizei, nachdem sie ihm die Tat geschildert hatte. Die ältere Dame befand si...
POL-SU: Vermisstenfahndung – Polizei sucht 59-Jährige aus Troisdorf-Altenrath Troisdorf (ots) - Seit der Nacht zu Donnerstag, 19.04.2018, wird eine 59-jährige Frau aus Troisdorf-Altenrath vermisst. Sie leidet an einer neurologischen Erkrankung und könnte sich aktuell in hilfloser Lage befinden. Vermutlich ist sie zu Fuß in der Wahner Heide unterwegs und vermeidet den Kontakt mit Menschen. Nachdem ihre Familie sie als vermisst gemeldet hatte, verliefen die bisherigen Fahndungsmaßnahmen der Polizei, bei denen neben Absuchen in der Umgebung auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt war, leider ohne Ergebnis. Die Troisdorferin ist 160 cm groß mit k...
POL-NE: Enkeltrickbetrüger erbeuten Erspartes – Jeder kann helfen, ältere Menschen vor der Masche der Täter zu warnen Korschenbroich-Kleinenbroich, Kaarst-Büttgen (ots) - Freitagmorgen (13.4.), 10 Uhr - das Telefon klingelt bei einer Seniorin in Kleinenbroich. Der Mann am anderen Ende der Leitung gibt vor, der Enkel der betagten Dame zu sein und dringend Geld zu benötigen. Der Frau fallen Unstimmigkeiten auf. Die Stimme ist eine andere und der vermeintliche Enkel spricht, entgegen seiner sonstigen Gewohnheit, hochdeutsch mit ihr. Auf Nachfrage behauptet der Anrufer, erkältet zu sein und lenkt geschickt von den Zweifeln seines Opfers ab. In mehreren Anrufen baut der Unbekannte Druck auf und appe...
POL-GE: Radfahrerin angefahren – Pkw flüchtet Gelsenkirchen (ots) - Am 11.04.18, gegen 13:20 Uhr, befuhr eine 17-jährige Gelsenkirchenerin mit ihrem Fahrrad die Middelicher Straße in Richtung Erle. In Höhe des "Wolter Hofs" war sie gezwungen eine Vollbremsung einzuleiten. Sie verhinderte dadurch einen Zusammenstoß mit dem Pkw einer bislang unbekannten Fahrzeugführerin, die den Wolters Hof verließ. Durch die Vollbremsung stürzte die 17-Jährige und verletzte sich leicht. Die Fahrerin des Pkw setzte ihre Fahrt fort ohne sich um die Verletzte zu kümmern. Die Fahrzeugführerin war ca. 70 Ja...
POL-DA: Rüsselsheim: Mountainbike wechselt schnell den Besitzer / Wer hat schwarzes Rad mit neongrünem Lenker gesehen Rüsselsheim (ots) - Ein Mountainbike wechselte im Rugbyring am späten Mittwochabend (11.4.) in nur kurzer Zeit den Besitzer. So wurde das Gefährt im Bereich der Rüsselsheimer Diakonie vor den dortigen Containern zwischen 22:45 und 23 Uhr abgestellt und war fortan verschwunden. Es handelt es sich dabei um ein schwarzes Rad der Marke Bulls des Typs Sharptail Street 21, 26 Zoll. Der Lenker ist neongrün. Wer Hinweise auf Tatverdächtige oder den Verbleib des Mountainbikes geben kann, möchte sich bitte mit den Ermittlern in Rüsselsheim in Verbindung setzen: 06...
POL-MG: Sexualdelikt im Fanzug – Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Mönchengladbach der Polizei Mönchengladbach Mönchengladbach (ots) - Wie bereits durch die Pressemeldung des Polizeipräsidiums Westhessen von Sonntag 15.4.2018, 13.12 Uhr, bekannt ist eine 19-jährige Frau aus Bonn im im Fan-Sonderzug von München nach Mönchengladbach Opfer eines Sexualdeliktes geworden. Staatsanwaltschaft Mönchengladbach und Polizei Mönchengladbach haben in diesem Fall die Ermittlungsführung übernommen. Auf der Rückfahrt von München nach Mönchengladbach kam die 19-jährige Frau gegen 01.00 Uhr im Tanzwagen (Samba-Wagen) in Kontakt mit einem ihr unbekannten M...
POL-DO: Raub in der Innenstadt – Polizei sucht Zeugen! Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0528 Am frühen Sonntagmorgen (15.4.) kam es in der Dortmunder Innenstadt zu einem Raub. Drei Täter sind flüchtig. Ein 19-jähriger Dortmunder befand sich mit einem Bekannten gegen 3.40 Uhr im Bereich der U-Bahnhaltestelle Stadtgarten. Plötzlich sprachen drei unbekannte junge Männer die beiden an und forderten die Herausgabe von Bargeld. Als sich die beiden lautstark weigerten, schlug einer der Täter dem Dortmunder in den Bauch. Daraufhin übergab der Geschädigte eine geringe Menge Bargeld. Die drei Unbekannten flüchtete...

Quelle:
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116092/3919246
Presseportal.de
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.