#Nachrichten #Heute: Neuer Rundfunkstaatsvertrag: Europäische …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

#Nachrichten #Heute: Neuer Rundfunkstaatsvertrag: Europäische …

4 min

Mainz (ots) –

www.nachrichten-heute.net:

Neue Möglichkeiten für die ZDFmediathek: Erstmals können Nutzer nun auch angekaufte europäische Fernsehserien und Spielfilme, die keine Auftragsproduktionen sind, online abrufen. Nach ihrer linearen Ausstrahlung im Fernsehen steht die Lizenz-Fiction bis zu 30 Tage lang in der ZDFmediathek zur Verfügung. Ermöglicht hat diese Neuregelung der 22. Rundfunkänderungsstaatsvertrag, der am 1. Mai 2019 in Kraft getreten ist. Vor allem im Serienbereich kann sich die ZDFmediathek damit noch besser aufstellen und den Nutzern einen beachtlichen Mehrwert bieten.

“Wir begrüßen die überarbeiteten Regelungen sehr. Sie sind zeitgemäß und ermöglichen uns, unser Portfolio zu erweitern – quantitativ und qualitativ. Gerade im Hinblick auf den hart umkämpften Streaming-Markt stärkt das die ZDFmediathek”, so ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut.

Den Aufschlag zur Umsetzung des neuen Telemedienauftrags in der ZDFmediathek machen die britischen Krimiserien “Line of Duty” (online bis 27. Juli 2019) sowie “Silent Witness” (online bis 21. Juli 2019) und “The Night Manager” (online bis 14. Juli 2019). In der Reihe “Europäisches Kino” werden zudem, beginnend mit der belgisch-deutschen Koproduktion “Das letzte Opfer” (online bis 31. Juli 2019), im wöchentlichen Rhythmus sechs weitere Spielfilme in der ZDFmediathek zu finden sein: “Mord auf La Gomera”, “Schatz, nimm du sie!”, “Spooks – Verräter in den eigenen Reihen”, “Jagd vor Gibraltar” sowie die ORF/ZDF-Koproduktion “Die Hölle”.

“Unsere Nutzer können sich auf noch mehr Filme und Serien in höchster Qualität im ZDF, in ZDFneo und der ZDFmediathek freuen. Gerade jungen Nutzerinnen und Nutzern können wir so einen direkten Zugang zu den besten Produktionen aus Europa bieten”, so ZDF-Programmdirektor Dr. Norbert Himmler.

Besonders für ZDFneo zahlt sich die Gesetzesänderung aus, da der Digitalkanal bereits seit seinem Start vor zehn Jahren als Zuhause zahlreicher internationaler Serien fungiert. Diese können der netzaffinen ZDFneo-Zielgruppe nun auch online angeboten werden. So feiert die belgische Crime-Serie “Unit 42” ihre Free-TV-Premiere nun nicht nur im Fernsehen, sondern auch in der ZDFmediathek: In Doppelfolgen zeigt ZDFneo wöchentlich ab Freitag, 12. Juli 2019, 22.50 Uhr, wie ein vierköpfiges Ermittlerteam in Brüssel gegen Cyber-Kriminalität kämpft. Ab Samstag, 10. August 2019, wird die komplette erste Staffel online abrufbar sein.

Die ZDFmediathek erreichte im ersten Halbjahr 2019 im Schnitt 3,12 Millionen Visits pro Tag. Gegenüber dem ersten Halbjahr 2018 bedeutet dies einen Zuwachs von 0,25 Millionen Visits (plus 9 Prozent). Ein besonders deutlicher Anstieg zeigt sich bei den Abrufvideos: Im ersten Halbjahr 2019 erzielten sie auf den Onlineplattformen der ZDF-Familie täglich durchschnittlich 2,27 Millionen Sichtungen. Das entspricht einem Plus von 0,48 Millionen Sichtungen (plus 27 Prozent) gegenüber dem ersten Halbjahr 2018. Da sich zudem die durchschnittliche Nutzungsdauer pro Video erhöht hat, stieg das Sehvolumen sogar um 46 Prozent an.

Der Gesetzgeber unterscheidet nach der jüngsten Änderung des Rundfunkstaatsvertrages weiterhin zwischen Auftrags-/Koproduktionen, die für einen längeren Zeitraum in der ZDFmediathek angeboten werden, und Lizenzprogrammen, die bei europäischer Herkunft nun erstmalig bereitgestellt werden dürfen.

Ansprechpartnerin: Anja Scherer, Telefon: 06131 – 70-12154; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

https://twitter.com/ZDFpresse

Quellenangaben

Bildquelle:obs/ZDF
Textquelle:ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7840/4320079
Newsroom:ZDF
Pressekontakt:ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121
Presseportal.de

Presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video.Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe. Internetseite: www.presseportal.de
Presseportal.de
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung.)