Bienenschädliche Insektizide von Bayer vor Europäischem Gerichtshof

standard
Beitragsbild vergrößern

Berlin (ots) – Generalanwältin des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) bestätigt das Anwendungsverbot des Europäischen Gerichts (EuG) für Bayer Neonicotinoide weitgehend und empfiehlt eine grundlegende Verbesserung des Bienenschutzes.

In der vergangenen Woche hat die Generalanwältin des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) im Rechtsstreit um das Teilverbot bienenschädlicher Neonicotinoide ihre Schlussanträge veröffentlicht. Gegenstand des Rechtsstreits sind Anwendungsverbote für die Pestizidwirkstoffe Clothianidin und Imidacloprid durch die EU Kommission im Jahr 2013. In erster Instanz hatte das Europäische Gericht (EuG) 2018 die Genehmigungen für die Insektizide erheblich eingeschränkt.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 31.10.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

“Das Urteil war ein Meilenstein für den Insektenschutz in der industriellen Landwirtschaft”,so Thomas Radetzki, Imkermeister und Vorstand der Aurelia Stiftung. Bisher ist kein vergleichbarer Fall bekannt, in dem die Kommission die Vermarktung genehmigter Produkte von so großer wirtschaftlicher Bedeutung aus Gründen des Umweltschutzes derart weitgehend eingeschränkt hat. Bayer hatte Rechtsmittel gegen das Urteil eingelegt.

Um den Schutz von Bienen und anderen Blütenbestäubern juristisch und fachlich qualifiziert zu unterstützen, hatte sich die Aurelia Stiftung mit ihren Bündnispartnern in das Verfahren eingebracht. Als sogenannten Streithelfer in dem Verfahren werden der Deutsche Berufs- und Erwerbsimkerbund (DBIB) und der Österreichische Erwerbsimkerbund (ÖEIB) durch die Anwälte der Stiftung vertreten. Die Berliner Kanzlei [GGSC] hat mit Unterstützung einer unabhängigen wissenschaftlichen Task Force ca. 7.000 Seiten Prozessstoff bewältigt.

Gericht deckt wesentliche Defizite bei der Risikoprüfung von Pestiziden auf

Die Generalanwältin bestätigt die von den Anwälten der Stiftung im Prozess vertretene Auffassung, dass schon die methodischen Defizite und Datenlücken in der ursprünglichen Risikoprüfung hinreichende Zweifel begründen, dass die Neonicotinoide die Genehmigungskriterien nicht erfüllen. Darüber hinaus gehend bestand für die speziellen Insektizide Clothianidin und Imidacloprid der wissenschaftlich begründete Verdacht, dass sie schädlich für Bienen und Umwelt sind. In solch einem Fall ist es Sache der Hersteller die Zweifel zeitnah auszuräumen. Diesen Nachweis hat Bayer aus Sicht der Generalanwältin Prof. DR. Juliane Kokott nicht erbracht. Sie unterstreicht die grundlegende Bedeutung des Verfahrens, in dem übergreifende Auslegungsfragen der EU-Pflanzenschutzverordnung hinsichtlich der Risikoprüfung und Genehmigung von Pestiziden geklärt werden.

Dem Gericht sind zwar – der Generalanwältin zufolge – Fehler unterlaufen. Sie führen aber nicht zur Aufhebung des Urteils und stellen erst recht nicht die Teilverbote der EU-Kommission in Frage. Lediglich das Komplettverbot der nichtgewerblichen Verwendung der Neonicotinoide geht ihrer Auffassung nach zu weit. Die Empfehlung der Generalanwältin ist für das Richterkollegium nicht bindend. Mit einem Urteil des EuGH ist in den kommenden Monaten zu rechnen.

Das kommende Urteil des EuGHs wird auch für die Beurteilung des erweiterten Freilandverbotes der EU Kommission für diese Neonicotinoide aus dem Jahre 2018 eine maßgebliche Rolle spielen.

Mehr Informationen zum Verfahren:

– Die Stellungnahme der Generalanwältin können Sie hier (http://ots.de/3XY3o0) nachlesen. – Die juristische Bewertung der Stellungnahme durch die Anwaltskanzlei [GGSC] können Sie hier (https://www.ggsc.de/aktuelles/aktuelle-meldungen/details/news/2069-ggsc-verfahrensinformation-neonicotinoide-von-bayer-vor-gericht-generalanwaeltin-bestaetigt/) nachlesen. Die Aurelia Stiftung stellt sich vor:

Die Stiftung versteht sich als Anwältin der Bienen und stärkt die Entwicklung gesellschaftlicher Allianzen für eine lebensfreundliche Land(wirt)schaft. Bienen zu schützen und respektvoll zu halten, sind unabdingbare Voraussetzungen sowohl für die Zukunft des Menschen als auch für den Erhalt der Biodiversität. Deshalb will die Aurelia Stiftung die Wertschätzung der Bienen als überparteiliche Fürsprecherin in der Mitte der Gesellschaft verankern. Im Dienste der Bienengesundheit wird die Zusammenarbeit von staatlichen Institutionen, Verbänden und Parteien gefördert und eigene Forschung betrieben. www.aurelia-stiftung.de (http://www.aurelia-stiftung.de)

Die Aurelia Stiftung fordert eine Änderung des Unionsrechtes, damit Umweltverbände in dem hochumstrittenen Bereich der Pestizid-Wirkstoffe ihre Aufgabe erfüllen können. Die aktuelle Pressemitteilung zu diesem Thema finden Sie hier (https://www.aurelia-stiftung.de/de/aktuelles/ueberpruefung-der-glyphosat-zulassung-abgelehnt.html).

Jiandi, 10er-Pack, KN95 / FFP2 5-Lagen- Mundschutzmaske Atemschutzmaske *
  • LEISTUNG: KN95 und FFP2 beziehen sich auf die chinesischen und europäischen Standards für Filtermasken. Diese Maske hat mehrere K95-Markierungen, wurde jedoch zusätzlich nach der europäischen FFP2-Norm getestet, von einer EU-benannten Stelle (Nummer 0370) gemäß der EU-FFP2-Norm EN 149: 2001 + A1: 2009 bewertet und genehmigt. Die Dokumentation der benannten Stelle kann unter dem Produktbild heruntergeladen werden.
  • SCHUTZDESIGN: Zusätzlich zu Tröpfchen und Spritzern filtern die 5 Schichten dieser Masken mindestens 94% der in der Luft suspendierten Partikel
  • SICHERES DESIGN: Das eingebaute weiche, verstellbare Nasenclip- und Cup-Design bietet Komfort und Sicherheit durch die sichere Passform für das Gesicht der meisten Erwachsenen. Die 5 Schichten werden mit einem Verfahren an Ort und Stelle gehalten, bei dem alle 5 Schichten zusammengedrückt werden, um die maximale Filtrationsfähigkeit der Maske zu gewährleisten. Diese sollten nicht mit Löchern verwechselt werden.
  • PAKET: Das Paket enthält 10 Einweg-Atemschutzgeräte mit FFP2-Zertifizierung. Dies sind Einwegmasken für Erwachsene.
10x KN95 Mundmaske Schützende 5-lagigen Mundschutz mit Ohrschlaufen, Unisex Einweg Atemschutzmaske bequemem Universaldesign für Erwachsene *
  • Effektive Filtration -- Die Anti-Verschmutzungs Maske KN95 kann Staub, Rauch usw. effektiv filtern und ist am besten geeignet, um die Ausbreitung von Tröpfchen zu verhindern.
  • Breites Anwendungsspektrum - Dieses Atemschutzgerät kann das ganze Jahr über bei jedem Wetter verwendet werden. In vielen Situationen verwendbar, wie öffentliche Verkehrsmittel, Einkaufen, Gartenarbeit, Ausflüge, Autofahrten, Sport und andere Aktivitäten im Freien.
  • Bequem und frisch - Diese KN95 Maske besteht aus partikulärer Baumwolle und Schmelzgeblasen. Sie hat eine Konturform, um Ihnen eine komfortable Maskenumgebung zu bieten. Elastische Ohrringe und verstellbare Nasenclips sorgen dafür, dass das Produkt besser auf das Gesicht passt.
  • Hinweis: Diese Maske ist ausschließlich zum Verkauf in E-Chic Geschäften zugelassen. Andere Verkäufer verkaufen gefälschte und miese Produkte. Sehr geehrte Kunden, bitte achten Sie bei der Bestellung darauf.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 31.10.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

Quellenangaben

Textquelle: Aurelia Stiftung, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/134345/4713194
Newsroom: Aurelia Stiftung
Pressekontakt: Thomas Radetzki (Vorstand Aurelia Stiftung):
thomas.radetzki@aurelia-stiftung.de – Tel.: +49 (0)30 577 00 39 69
– Mobil: +49 (0)171 336 65 69

Dr. Achim Willand (Anwaltskanzlei [GGSC] Gaßner
Groth
Siederer & Coll):
berlin@ggsc.de
– Mobil: +49 (0) 30 726 10260

Presseportal