Sennheiser verkauft seine Kopfhörersparte an Schweizer Hörgerätefirma Sonova

Wedemark () – Der niedersächsische Audiospezialist Sennheiser aus der Wedemark nahe Hannover verkauft seine Kopfhörersparte an das Schweizer Hörgeräteunternehmen Sonova. Der Kaufpreis betrage 200 Millionen Euro, teilten beide Unternehmen am Freitag mit. Für die Sparte arbeiten rund 600 Beschäftigte, sie macht rund 250 Millionen Euro Umsatz im Jahr. Das Geschäft muss noch von den Aufsichtsbehörden genehmigt werden.

Sennheiser-Kopfhörer sollen auch künftig unter dem Namen verkauft werden; für die Marke Sennheiser werde ein unbefristeter Lizenzvertrag abgeschlossen, teilten beide Unternehmen mit. Sennheiser stellt auch Mikrofone und Übertragungstechnik her. 

Bild: © AFP/Archiv JOE KLAMAR / Sennheiser verkauft Kopfhörersparte Sonova

Sennheiser verkauft seine Kopfhörersparte an Schweizer Hörgerätefirma Sonova

AFP