Brasilien verzeichnet neuen Rekord der täglichen Corona-Neuinfektionen

São Paulo () – Brasilien hat am Mittwoch mit 115.228 Corona-Neuinfektionen binnen 24 Stunden einen neuen Tageshöchstwert verzeichnet. Das  brasilianische Gesundheitsministerium teilte zudem mit, dass 2392 neue Todesfälle binnen 24 Stunden registriert worden seien. Die Gesamtzahl der Corona-Toten in dem 212-Millionen-Einwohner-Land stieg damit auf 507.109. Weltweit verzeichnen nur die USA eine höhere offizielle Opferzahl der Pandemie.

“Wir befinden uns schon in der dritten Welle,” hatte der Präsident des Nationalrats der Gesundheitsminister, Carlos Lula, am Montag angesichts der rasanten Entwicklung der Zeitung “O Globo” gesagt. Seit der vergangenen Woche sterben in Brasilien im Schnitt täglich 2000 Menschen durch das Virus. Die Zahl der täglichen Neuinfektionen in Braslien steigt bereits seit mehr als einem Monat. 

Laut einer Bilanz des Gesundheitsinstituts Fiocruz ist die Situation in 19 der 27 brasilianischen Staaten kritisch. Die Intensivstationen sind dort zu 80 Prozent ausgelastet. In acht der Staaten sind die Betten sogar zu 90 Prozent belegt. 

Die Impfkampagne geht weiterhin schleppend voran. Nur 11,36 Prozent der Bevölkerung sind vollständig geimpft, 30,7 Prozent der Brasilianer haben mindestens eine Impfdosis erhalten. 

Trotz der riskanten Lage ist das Leben in Braslien fast wieder zur Normalität zurückgekehrt. Viele Menschen bewegen sich ohne Masken auf der Straße. Gastronomie und Geschäfte haben geöffnet. Staatschef Jair Bolsonaro spielt das Ausmaß der Pandemie weiterhin wieder herunter. Eine Untersuchungskommission des Senats setzt sich seit fast zwei Monaten mit der als unverantwortlich geltenden Strategie der brasiliansichen Regierung während der Pandemie auseinander.

Bild: © AFP/Archiv CARL DE SOUZA / Brasilien verzeichnet mehr als 500.000 Corona-Tote

Brasilien verzeichnet neuen Rekord der täglichen Corona-Neuinfektionen

AFP