“ZDFzoom” über den wahren Preis von “Nord Stream 2”

Mainz (ots) – Die Pipeline Nord Stream 2 soll bald russisches Gas über die Ostsee nach und Mitteleuropa bringen. Politisch hat das Projekt einen Preis – und auch Klimaschützer streiten heftig über den Nutzen.

“ZDFzoom” geht dem Streit über das Pipeline-Projekt am Mittwoch, 18. August 2021, 22.45 Uhr, in der Dokumentation “Nord Stream 2 – Der wahre Preis der Pipeline“ auf den Grund. Der Film von Arne Lorenz steht ab Mittwoch, 11. August 2021, 20.00 Uhr, in der ZDFmediathek zur Verfügung.

“Wenn wir unsere Klimaziele erreichen wollen, dann ist Gas eine Brücke ins Nichts”, sagt Energieökonomin Prof. Claudia Kemfert vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung. Klimaforscher Ralf Sussmann, der für das Institut für Technologie in Karlsruhe arbeitet, erklärt, wie Erdgas zum Anstieg des -Killers Methan beiträgt. In 2962 Metern Höhe misst er auf der Zugspitze die Zusammensetzung der Atmosphäre. “Wir stellen seit Jahren einen dramatischen Methan-Anstieg fest, und Methan ist um ein Vielfaches klimaschädlicher als CO2.”

Politisch fühlen sich die Ukraine und andere osteuropäische Staaten im Stich gelassen, seit auch die USA den Bau nicht weiter durch Sanktionsdrohungen verzögern wollen. Sie befürchten, dass sie durch die Abhängigkeit Deutschlands und Europas von russischem Gas sicherheitspolitisch auf der Strecke bleiben.

Und selbst in Mecklenburg-Vorpommern, wo viele Firmen am Pipeline-Geschäft beteiligt sind, regt sich Widerstand. Im benachbarten Brandenburg trifft “ZDFzoom”-Reporter Arne Lorenz den Besitzer eines Ackers, der von den Behörden wegen des Pipeline-Baus enteignet wurde und deshalb vor dem Bundesverfassungsgericht klagt. Auch das Europäische Parlament hat sich mehrfach gegen das Projekt ausgesprochen. Bundeskanzlerin Angela Merkel und der amerikanische Präsident Joe Biden haben sich darauf geeinigt, Sanktionen vorerst auszusetzen und die Pipeline fertigstellen zu lassen. Doch der Streit um Nord Stream 2 geht in die nächste Runde. Ob und wann tatsächlich Gas durch Nord Stream 2 fließen wird, ist offen.

Ansprechpartner: Thomas Stange, Telefon: 06131 – 70-15715; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/zdfzoom

Sendungsseite: https://zoom.zdf.de

Quellenangaben

Bildquelle: lf Sussmann erklärt, wie Erdgas zum Anstieg des Klimakillers Methan beiträgt. In 2962 Metern Höhe misst er auf der Zugspitze die Zusammensetzung der Atmosphäre. / Nutzung des Fotos nur in Verbindung mit der Sendung inkl. Social Media / / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/7840/4996530
Newsroom: ZDF
Pressekontakt: ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121
https://twitter.com/ZDFpresse

“ZDFzoom” über den wahren Preis von “Nord Stream 2”

Presseportal