ZDF-Politbarometer: Grüne und AfD legen zu, FDP und Linke verlieren

Main ( Nachrichtenagentur) – Im neuen ZDF-Politbarometer können Grüne und AfD im Vergleich zur vor vier Wochen zulegen, FDP und Linke verlieren etwas. Wenn am nächsten Sonntag wirklich Bundestagswahl wäre, käme die SPD erneut auf 27 Prozent und die CDU/CSU bliebe bei 24 Prozent.

Die Grünen könnten sich mit 19 Prozent (plus eins) zum dritten Mal in Folge verbessern. Dagegen liegt die FDP nun nur noch bei acht Prozent (minus eins) und die Linke mit vier Prozent (minus eins). Die AfD erhielte elf Prozent (plus eins) und die anderen Parteien kämen zusammen unverändert auf sieben Prozent, darunter keine Partei, die mindestens drei Prozent erreichen würde. Eine überwiegende Mehrheit der Bundesbürger findet eine weitere Verschärfung der wirtschaftlichen Strafmaßnahmen gegen richtig.

77 Prozent sprechen sich dafür aus, nur 18 Prozent sind dagegen. Dabei sind allerdings nur 28 Prozent der Befragten für einen sofortigen Stopp russischer Energielieferungen, auch wenn das zu Versorgungsproblemen führt. 54 Prozent plädieren dafür, die Importe erst zu stoppen, wenn bei uns die Versorgung überwiegend anders gesichert ist, 14 Prozent wollen in jedem Fall weiter und aus Russland beziehen. Die Umfrage zum Politbarometer wurde von der Mannheimer Forschungsgruppe in der Zeit vom 5. bis 7. April bei 1.230 Wahlberechtigten telefonisch erhoben.


Foto: Christian Lindner, Robert Habeck, Annalena Baerbock, über dts Nachrichtenagentur

ZDF-Politbarometer: Grüne und AfD legen zu, FDP und Linke verlieren

dts Nachrichtenagentur