DAX am Mittag im Minus – Ölpreis kämpft weiter mit 100-Dollar-Marke

Frankfurt/Main ( Nachrichtenagentur) – Die in Frankfurt hat auch am Montagmittag Kursverluste verzeichnet. Gegen 12:30 Uhr wurde der mit rund 14.230 Punkten berechnet.

Das entspricht einem Minus von 0,4 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. An der Spitze der Kursliste stehen die von Airbus, der Münchener Rück und der Allianz entgegen dem Trend im Plus. Größere Verluste verzeichnen die Papiere von Hellofresh, Delivery Hero und Zalando. Der Nikkei-Index hatte zuletzt nachgelassen und mit einem Stand von 26.821,52 Punkten geschlossen (-0,61 Prozent).

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagmittag etwas stärker. Ein Euro kostete 1,0926 US-Dollar (+0,2 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9152 Euro zu haben. Der Ölpreis sank unterdessen stark und lag nur noch knapp über der psychologisch vielbeachtete n100-Dollar-Marke: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete gegen 12 Uhr deutscher Zeit 100,50 US-Dollar. Das waren 2,28 Dollar oder 2,2 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.


Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

DAX am Mittag im Minus – Ölpreis kämpft weiter mit 100-Dollar-Marke

dts Nachrichtenagentur
Letzte Artikel von dts Nachrichtenagentur (Alle anzeigen)