Verdächtige Fleischstücke

Eisfeld (ots) –

Eine besorgte Bürgerin informierte Dienstagnachmittag die , dass sie in ihrem Garten in der Bahnhofstraße in Eisfeld mehrere Stücken rohes Fleisch vorfand. Aus Sorge, dass diese vergiftet sein könnten, alarmierte sie die Polizei. Die Beamten sicherten die Fleischbrocken. Die Ermittlungen laufen. Im vorliegenden Fall sind keinerlei Tiere zu Schaden gekommen

Die Polizei bittet insbesondere Hundehalter, auf ihre Tiere zu achten und verdächtige Gegenstände zu melden.

Zeugenhinweise auf die Person, die das Fleisch Dienstagvormittag in der Zeit von 09:00 Uhr bis 11:30 Uhr in den Garten warf oder dort auslegte, werden unter der Rufnummer 03685 778-0 entgegengenommen.

Kontakt:

Newsroom: Landespolizeiinspektion Suhl
Rückfragen an:

üringer Polizei

Pressestelle
Vivien Glagau
Telefon: 03681 32 1504
E-Mail: pressestelle.lpi.suhl@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Suhl, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126725/5413617

Verdächtige Fleischstücke

Presseportal Blaulicht