Ex-Polizist Adams zum Sieger der Demokraten-Vorwahl in New York ausgerufen

New York () – Der frühere Polizist Eric Adams ist zum Sieger der Vorwahlen der US-Demokraten für das New Yorker Rathaus ausgerufen worden – und hat damit beste Chancen auf das Bürgermeisteramt. Nach Angaben der New Yorker Wahlbehörde lag der 60-jährige Stadtteilbürgermeister von Brooklyn am Dienstagabend (Ortszeit) mit 50,5 Prozent der Stimmen genau einen Prozentpunkt vor seiner letzten verbliebenen Rivalin Kathryn Garcia. Die Differenz betrug nur rund 8400 Stimmen.

Zwar sind noch nicht alle Wählerstimmen ausgezählt. Der Nachrichtensender CNN und die US-Nachrichtenagentur AP riefen Adams aber zum Vorwahlsieger aus. Der Afroamerikaner selbst erklärte, obwohl noch eine “sehr kleine Zahl” von Stimmen ausgezählt werden müsse, sei der Ausgang der Wahl “klar”. Garcia räumte ihre Niederlage aber zunächst nicht ein.

Der frühere Polizist Adams war als Favorit in die Vorwahlen der Demokraten vom 22. Juni gegangen – auch weil die Kriminalitätsbekämpfung angesichts einer Zunahme von Schusswaffengewalt und weiterer Verbrechen ein zentrales Wahlkampfthema war. Anfangs gab es 13 Kandidaten. Über ein kompliziertes Wahlsystem, bei dem Wähler bis zu fünf Kandidaten ihre Stimme geben konnten, wurde das Rennen im Verlauf der Auszählung immer kleiner – bis zum Duell Adams-Garcia.

Bei einer offiziellen Bestätigung von Adams’ Vorwahlsieg wäre der 60-Jährige klarer Favorit bei der Bürgermeisterwahl im November. New York ist eine Hochburg der Demokraten. Die konservativen Republikaner hatten bei ihren Vorwahlen den Gründer der Bürgerwehrtruppe “Guardian Angels”, Curtis Sliwa, ausgewählt. Der demokratische Bürgermeister Bill de Blasio darf im November nach zwei Amtszeiten nicht erneut antreten.

Bild: © AFP TIMOTHY A. CLARY / Bewerber Eric Adams

Ex-Polizist Adams zum Sieger der Demokraten-Vorwahl in New York ausgerufen

AFP