ZDF-Politbarometer: Amtsinhaber in Bayern und Hessen weiter vorn

Mainz: Im letzten ZDF-Politbarometer vor den Landtagswahlen in und liegen die Amtsinhaber weiterhin vorn. In Bayern könnte die CSU einen Prozentpunkt auf 37 Prozent zulegen.

Das entspräche ihrem Wahlergebnis von 2018, als die Partei ihr schlechtestes Ergebnis seit 1950 erreichte. Die Grünen kommen in der unverändert auf 16 Prozent und müssten im Vergleich zu 2018 Verluste hinnehmen. Die Freien Wähler erreichen in der Projektion 15 Prozent (unverändert). Damit kämen sie auf ihren bislang höchsten Wert bei Bayerischen Landtagswahlen.

Dasselbe gilt für die AfD, die weiterhin bei 14 Prozent steht. Die SPD kommt in der Umfrage auf neun Prozent (unverändert). Die FDP würde mit drei Prozent (-1) den Einzug in den Landtag verpassen. Die anderen Parteien erhielten zusammen sechs Prozent.

In der Projektion für Hessen bleiben die Werte im Vergleich zum letzten Politbarometer unverändert. Die CDU erreicht demnach 32 Prozent, die Grünen und die SPD jeweils 17 Prozent, die AfD 16 Prozent, die FDP fünf Prozent. Die Linke wäre mit drei Prozent und die Freien Wähler mit vier Prozent nicht im Landtag vertreten. Die anderen Parteien in Hessen lägen zusammen bei sechs Prozent.

Im Vergleich zur letzten Landtagswahl 2018 würden sich damit CDU, AfD und Freie Wähler verbessern, während Grüne, SPD, FDP und Linke an Zuspruch verlieren würden. Die Umfragen wurden von der Mannheimer Forschungsgruppe in der vom 4. bis 5. Oktober unter 1.209 bzw. 1.000 Wahlberechtigten in Bayern bzw. Hessen telefonisch und online erhoben.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Markus Söder (Archiv)

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

ZDF-Politbarometer: Amtsinhaber in Bayern und Hessen weiter vorn

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×