Frei will “großen Sprung” bei Begrenzung der Flüchtlingszahlen

Berlin: Der Parlamentarische Geschäftsführer der Unionsfraktion, Thorsten Frei, hat die Bundesregierung vor dem Spitzengespräch im am Freitag zum Einlenken aufgerufen. “Hoffentlich beendet die Ampel nun endlich ihre Politik der Trippelschritte”, sagte der CDU-Politiker dem “Redaktionsnetzwerk ” (Freitagausgaben) mit Blick auf die Migrationspolitik.

“Spätestens jetzt ist der Moment für den großen Sprung gekommen.” Frei bekräftigte das Angebot der . “Die Union reicht die Hand, um die irreguläre wirksam zu stoppen. Wenn sich die in dieser Krise nicht als handlungsfähig erweist, verlieren die Menschen ihr Vertrauen in den Staat”, warnte der Christdemokrat. “Deutschland darf in Europa nicht länger der Bremsklotz sein, sondern muss endlich auch eine konstruktive Rolle übernehmen.”

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Thorsten Frei (Archiv)

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Frei will “großen Sprung” bei Begrenzung der Flüchtlingszahlen

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×