500 Millionen US-Dollar für Mega-Logistikpark in Katar

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

500 Millionen US-Dollar für Mega-Logistikpark in Katar

3 min

Boppard-Buchholz (ots) –

Die Ehrhardt + Partner Gruppe (EPG) und Nasser Bin Khaled International, ein Tochterunternehmen von Nasser Bin Khaled and Sons, haben anlässlich der deutsch-katarischen Investmentkonferenz in Berlin eine Absichtserklärung für die Errichtung und den Betrieb eines gemeinsamen hochmodernen, vollautomatischen Mega-Logistikparks in Katar unterzeichnet. Damit sollen die stark steigenden Anforderungen an die Logistik in der Region erfüllt werden. Das Gesamtinvestitionsvolumen für den Bau des weltweit einzigartigen Logistikzentrums beträgt 500 Millionen US-Dollar.

Um die Anforderungen an dem kontinuierlich wachsenden Logistikbedarf in Katar gerecht zu werden, soll in der Nähe von Doha ein Mega-Logistikpark entstehen. Die Absichtserklärung für die Investition von 500 Millionen US-Dollar zur Umsetzung des Mega-Logistikparks unterzeichneten H.E. Scheich Nawaf Nasser Bin Khaled Al-Thani, Chairman der NBK-Gruppe, und Marco Ehrhardt, geschäftsführender Gesellschafter der E+P-Gruppe, im Beisein des Botschafters des Staates Katar in Deutschland Scheich Saoud bin Abdulrahman al-Thani, dem katarischen Minister für Stadtverwaltung und Umwelt H.E. Mohammed bin Abdullah al-Rumaihi sowie dem Vorsitzenden der Qatari Businessmen Association H.E. Sheikh Faisal bin Qassim al-Thani, anlässlich der ‚9. deutsch-katarischen Investmentkonferenz‘ im Maritim Hotel in Berlin. „Durch die Zusammenarbeit mit der EPG bringen wir die neueste Technologie in der digitalen und intelligenten Logistik nach Katar und verwandeln die Region zugleich zu einem weltweit führenden Logistikstandort“, erklärt H.E. Scheich Nawaf Bin Nassar Al-Thani in Berlin. Die EPG ist Europas Marktführer für intelligente Logistik und digitalisierte Lagerverwaltung und betreut unter anderem so renommierte Kunden wie DHL, Fiege, Hellmann, Rossmann, Volkswagen, Pilatus, BOMAG und viele andere. „Wir sind seit mehr als zehn Jahren im Mittleren Osten mit einem eigenen Logistics Solutions Center (LSC) und Projektteams in Dubai vertreten und haben bereits zahlreiche große Logistikprojekte in der Region realisiert“, betont Marco Ehrhardt. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit NBK und darauf, gemeinsam einen der größten Logistikparks der Welt zu planen und umzusetzen.“

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Ehrhardt + Partner/Ehrhardt + Partner
Textquelle:Ehrhardt + Partner, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/83421/4058667
Newsroom:Ehrhardt  + Partner
Pressekontakt:Marco Ehrhardt – Ehrhardt + Partner GmbH & Co. KG
Alte Römerstraße 3 – D-56154 Boppard-Buchholz
Tel.: (+49) 67 42-87 27 0 – Fax: (+49) 67 42-87 27 50
E-Mail: presse@epg.com – Internet: www.epg.com

Das könnte Sie auch interessieren:

E-Commerce-Plattform weiter auf Expansionskurs: commercetools … München (ots) - commercetools baut seine Präsenz global aus, vor allem im Asien-Pazifik-Raum, in Großbritannien und den Benelux-Staaten. Die commercetools-Software gehört zu den weltweit führenden am E-Commerce-Markt sowie zu den am schnellsten wachsenden der gesamten Branche. Mit Investitionen in Höhe von 17 Millionen USD setzt commercetools nun gezielt auf die Expansion im asiatisch-pazifischen Raum sowie in Großbritannien, den Benelux-Staaten, Skandinavien und Nordamerika. Ziel ist es, durch diese Investition neben der Weiterentwicklung der Technologie vor allem das globale Service-Angebot ...
Ansaldo STS als federführende Einheit des FLOW-Konsortiums … Genua, Italien (ots/PRNewswire) - Ansaldo STS (STS.MI) hat als das leitende Unternehmen des FLOW-Konsortiums gestern ein Schreiben der ArRiyadh Development Authority (ADA) im Zusammenhang mit dem Betriebs- und Wartungsdienstvertrag der Linien 3, 4, 5 und 6 von Riad Metro erhalten. Der Vertrag umfasst einschließlich der Mobilisierungszeit einen Zeitraum von 12 Jahren und stellt für das FLOW-Konsortium einen Gesamtwert von 10,9 Milliarden Saudi-Arabische Riyal dar, was 2,9 Milliarden USD entspricht. (Photo: https://mma.prnewswire.com/media/745984/FLOW_Consortium_Riyadh.jpg ) Der Anteil von An...
Hamburger Startup Waterkant Touren erweitert sein Angebot: … Hamburg (ots) - Heute starten die Macher von Waterkant Touren den Shuttle-Service "Waterkant Shuttle" in Hamburg. Unter dem Motto "Hamburg echt bewegen" erweitert der Tourenanbieter sein Angebot um eine individuelle und flexible Transportlösung für Unternehmen, Hotels und Events. "Mit dem Waterkant Shuttle wollen wir die Erfolgsgeschichte von Waterkant Touren fortschreiben", sagt Steffen Körtje, Gründer und Geschäftsführer des erfolgreichen Hamburger Tourismus-Startups. "Auf unseren individuellen Stadtrundfahrten, die wir seit 2014 anbieten, haben wir die Bedürfnisse unserer Kunden bestens ken...
Ein Heft – ein Weckruf Hamburg (ots) - Wo steht mein Unternehmen? Wie zukunftsfähig bin ich aufgestellt? Diese Fragen muss sich in Zeiten galoppierender digitaler Transformation jeder deutsche Unternehmer stellen. Dennoch verzichten mehr als 75 Prozent darauf, in digitale Geschäftsmodelle zu investieren. So eine aktuelle Studie des Digitalverbands Bitkom. Damit droht ein großer Teil der deutschen Unternehmen den Anschluss zu verlieren - vor allem der Mittelstand. DUB UNTERNEHMER liefert Antworten. Mit dem Pisa-Test für den deutschen Mittelstand haben DUB UNTERNEHMER-Magazin und KPMG Atlas in Kooperation mit der Univ...
Weltraumbergbau – auf der Suche nach dem Gold im Weltall (AUDIO) Berlin (ots) - Anmoderationsvorschlag: Unzählige Asteroiden, also kleine Planeten, befinden sich im All, teilweise recht nahe an der Erde. Diese Himmelskörper sind wahre Goldgruben: Sie enthalten wertvolle Rohstoffe wie Gold, Kobalt oder Platin. Ob der Goldrausch im Weltall jetzt beginnt oder Weltraumbergbau reine Zukunftsmusik bleibt, darüber spreche ich mit Matthias Wachter, Rohstoffexperte des Bundesverbands der Deutschen Industrie. 1. Herr Wachter, wie geeignet sind Asteroiden, die sich auf Umlaufbahnen um die Erde bewegen, überhaupt, um Rohstoffe dort abzubauen? O-Ton 1 (Matthias Wacht...
Thüga und HTGF beteiligen sich an Start-up Geospin München, Freiburg, Bonn (ots) - Die Thüga AG und der High-Tech Gründerfonds (HTGF) investieren gemeinsam in das Start-up Unternehmen Geospin GmbH. Das junge Unternehmen aus Freiburg i.Br. bietet Softwarelösungen für die Analyse von Geodaten an, mit denen Unternehmen und Kommunen geographische Erfolgsfaktoren objektiv identifizieren und ihre Produkt- und Dienstleistungsangebote erfolgreich positionieren können. Das neue Kapital soll für die Weiterentwicklung und Markteinführung der Software verwendet werden. Im Bereich der Elektromobilität hat Geospin gemeinsam mit Thüga eine Softwarelösung für...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.