Nouripour fordert Einbindung Chinas in den INF-Vertrag

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Nouripour fordert Einbindung Chinas in den INF-Vertrag

46 sec

Bonn/Frankfurt a.M. (ots) – Angesichts der drohenden Auflösung des INF-Vertrages hat der Außenpolitische Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion Omid Nouripour eine Einbindung Chinas gefordert: “Das Beste wäre, dass man INF in diesen Zeiten nicht aufkündigt, sondern versucht, um China zu ergänzen. Das wäre zentral”, erklärte Nouripour im phoenix tagesgespräch. “Wenn es eine Pendeldiplomatie nicht nur zwischen Moskau und Washington gäbe, sondern auch mit Peking, dann wäre das ein Riesenschritt nach vorne.”

www.nachrichten-heute.net:

Gleichzeitig kritisierte der Grünen-Politiker das Fehlverhalten Russlands: “Es spricht alles dafür, dass Russland den Vertrag seit Jahren bricht”, erklärte er. Umso notwendiger sei eine “Stimme der Zivilität” im europäischen Korps. “Deutschland ist eine solche Stimme, die sehr laut und klar darauf hinweisen müsste, wo die letzten Wettrüsten hingeführt haben: Dass eine der beiden Supermächte damals kollabiert ist.”, so Nouripour. Vor dem Hintergrund, dass es kaum Vertragswerke gebe, die den Umgang mit Nuklearwaffen regeln, sei es umso wichtiger, “klarzumachen, dass wir Europäer INF behalten wollen und hoffen, dass die Russen die Vertragsbrüche wieder rückgängig machen”.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 20.09.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Quellenangaben

Textquelle:PHOENIX, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6511/4174704
Newsroom:PHOENIX
Pressekontakt:phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de
Presseportal.de

Presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video.Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe. Internetseite: www.presseportal.de
Presseportal.de
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung.)