standard

Kein Überblick, keine Ahnung

Berlin (ots) – Wer sich mit Berliner Behörden auskennt, hatte es vermutlich nicht anders erwartet. Aber frustrierend ist es trotzdem, wie der nach langem Streit zwischen Bund und Ländern endlich beschlossene Digitalpakt in Berlin mal wieder so richtig ausgebremst wird. Und was unternehmen die verantwortlichen Landespolitiker? Sie schieben sich gegenseitig den Schwarzen Peter zu. Die Bezirke fordern von der Bildungssenatorin “konkrete und zeitnahe Informationen zur Umsetzung des Digitalpakts”. Die Senatsbildungsverwaltung sieht dagegen die Bezirke in der Pflicht, man könne nur “Empfehlungen” aussprechen und “Standards” definieren. Wenn es an den Schulen kein Wlan gibt und die alten Computer ständig abstürzen, dann bleibt es Wunschdenken, dass Berliner Schüler mit Medienkompetenz und Know-how in das Berufsleben starten.

Quellenangaben

Textquelle:BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/53614/4236320
Newsroom:BERLINER MORGENPOST
Pressekontakt:BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 – 878
bmcvd@morgenpost.de

Presseportal