POL-MA: Personenkontrolle führt zur Sicherstellung von Betäubungsmitteln

14.09.2021 – 16:35

Polizeipräsidium Mannheim

Ein Zeuge bemerkte am frühen Montagabend eine Gruppe Jugendlicher, welche vor dem Rathaus Marihuana konsumierten. Beamte des Polizeireviers Neckargemünd konnten die drei Männer im Alter von 16 bis 18 Jahren anhand der übermittelten Personenbeschreibung in der Heidelberger Straße einer Personenkontrolle unterziehen. Hierbei erhärtete sich der Verdacht des Besitzes von Betäubungsmitteln. Zusätzlich wurden bei einer Wohnungsdurchsuchung bei einem weiteren 18-Jährigen 180 Gramm Haschisch sowie typische Dealer-Utensilien, wie fünf sog. Crusher und eine Feinwaage, aufgefunden.
Die Ermittlungen gegen die vier Verdächtigen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz des Polizeireviers Neckargemünd dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Maike Niedermayer
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

POL-MA: Personenkontrolle führt zur Sicherstellung von Betäubungsmitteln

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5020204
Presseportal Blaulicht