Aktuelle PNews: Audi-Absatz steigt in allen Kernregionen

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Aktuelle PNews: Audi-Absatz steigt in allen Kernregionen » Nachrichten Heute

Presseportal.de
5 min

Ingolstadt (ots) – www.nachrichten-heute.net #Nachrichten:

– Weltweit rund 154.050 Auslieferungen im Monat, plus 4,3 Prozent – Vertriebschef Dietmar Voggenreiter: „Europa stärkster Wachstumsmotor mit plus neun Prozent im November“ – Europa-Start für Audi Q2 und A5

Audi liegt weiter auf Wachstumskurs: Im vergangenen Monat stiegen die Auslieferungen der Marke um 4,3 Prozent auf rund 154.050 Einheiten. Stark legte die Nachfrage dabei in Europa zu, wo mit dem Audi Q2 und dem Audi A5 erst kürzlich zwei wichtige neue Modelle in den Markt starteten. Über das gesamte Portfolio erhöhten sich die Verkäufe in der Region um 9,5 Prozent auf rund 68.200 Automobile. Auch in den anderen beiden Kernregionen, Nordamerika (+3,6%) und Asien-Pazifik (+0,8%), registrierte das Unternehmen im November weitere Zuwächse. Seit Jahresbeginn entschieden sich damit rund 1.713.900 Kunden weltweit für einen Audi; 4,2 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

„In diesem Jahr ist Europa der stärkste Wachstumsmotor für Audi: Trotz zahlreicher politischer und wirtschaftlicher Unsicherheiten konnten wir in allen unseren großen europäischen Märkten deutlich zulegen“, sagt Dietmar Voggenreiter, Vorstand für Vertrieb und Marketing der AUDI AG. „Der Europa-Start des neuen Audi Q2 untermauert diese Entwicklung zusätzlich. Der Kompakt-SUV wird künftig ein wichtiger Absatztreiber in der Region sein, das belegen bereits die aktuellen Bestellungen.“

Auch die Markteinführung des neuen Audi A5 spiegelt sich bereits in der Absatzbilanz wider. So verdoppelten sich die Europa-Verkäufe des A5 Coupé im November auf rund 1.130 Einheiten. Gleichermaßen positiv wirkte sich die anhaltend hohe Nachfrage nach dem neuen Audi A4 auf das Auslieferungsergebnis aus: mit rund 12.200 Einheiten übertraf das Mittelklasse-Modell den Vergleichsmonat um 51,6 Prozent. Über alle Modelle verzeichnete Audi in Europa im vergangenen Monat ein Absatzplus von 9,5 Prozent auf rund 68.200 Einheiten. Hohe Dynamik mit zweistelligen Wachstumsraten zeigte sich dabei in Großbritannien (+18,0% auf 12.970 Einheiten), Frankreich (+32,0% auf 6.551 Einheiten) sowie Italien (+18,8% auf 5.570 Automobile) und Spanien (+24,7% auf 4.176 Auslieferungen). Auf dem russischen Markt ist unterdessen noch keine Trendwende erkennbar: Dort sanken die Verkaufszahlen im November um 32,1 Prozent auf 1.486 Einheiten. Zwischen Januar und November nahmen insgesamt rund 795.050 Kunden in Europa den Schlüssel für ihren neuen Audi entgegen, 7,1 Prozent mehr als vor Jahresfrist. Dabei punkteten die Vier Ringe in Europa auch mit Ihrem High-Performance Portfolio von Audi Sport, allen voran mit dem Audi R8. Seit Jahresbeginn stiegen seine Auslieferungen um 27 Prozent auf rund 1.370 Einheiten.

Auch in Nordamerika setzt Audi seine positive Absatzentwicklung zum Jahresende fort. Hier erhöhten sich die Auslieferungen im November um 3,6 Prozent auf rund 20.850 Einheiten. Mit 2.455 Verkäufen und einem Plus von 13,2 Prozent meldete Kanada die höchste Wachstumsrate in der Region. Aber auch Audi of America konnte mit 17.118 Einheiten und einem Plus von 2,5 Prozent weiter zulegen. Kumuliert lieferten die Vier Ringe 187.018 Einheiten im US-Markt aus, 2,9 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Eine wichtige Rolle spielt dabei der Audi Q7, für den die Vereinigten Staaten der wichtigste Absatzmarkt weltweit sind: mehr als jeder vierte Kunde des Oberklasse-SUV kommt aus den USA. Seit der Markteinführung der neuen Generation im Januar stiegen die US-Auslieferungen des Q7 jeden Monat deutlich zweistellig. Seit Jahresbeginn ist der Q7 im Markt damit um rund 53,3 Prozent auf 27.288 Einheiten gewachsen. Weltweit entschieden sich in diesem Jahr bereits rund 91.450 Kunden für das Modell, ein Plus von 40 Prozent.

Das höchste Volumenwachstum eines Einzelmarktes kam im November aus China. Hier kletterten die Verkaufszahlen um 6,6 Prozent auf 52.776 Automobile. Die Nachfrage nach dem Audi Q3 erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahresmonat um 46,8 Prozent, für den A3 weist die Auslieferungsstatistik einen Anstieg um 31,0 Prozent auf 8.529 Einheiten aus. Über die gesamte Produktpalette übergab der Hersteller im Reich der Mitte seit Jahresbeginn 540.040 Automobile in Kundenhand, ein Plus von 5,7 Prozent.

Absatz Im Monat November Kumuliert AUDI AG 2016 2015 Abw. vs 2016 2015 Abw. vs 2015 2015

Welt 154.050 147.746 +4,3% 1.713.900 1.644.817 +4,2% Europa 68.200 62.288 +9,5% 795.050 742.296 +7,1% – Deutsch- land 21.654 21.605 +0,2% 275.653 252.976 +9,0% – GB 12.970 10.987 +18,0% 166.346 157.814 +5,4% – Frank- reich 6.551 4.963 +32,0% 59.976 54.861 +9,3% – Italien 5.570 4.689 +18,8% 57.356 50.479 +13,6% – Spanien 4.176 3.349 +24,7% 48.075 41.701 +15,3% USA 17.118 16.700 +2,5% 187.018 181.803 +2,9% Mexiko 1.255 1.243 +1,0% 13.630 12.631 +7,9% Brasilien 525 1.427 -63,2% 11.457 15.821 -27,6% China (inkl. Hongkong) 52.776 49.519 +6,6% 540.040 510.692 +5,7%

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Audi AG
Textquelle:Audi AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle:http://www.presseportal.de/pm/6730/3508600
Newsroom:Audi AG
Pressekontakt:Kommunikation Unternehmen
Christine Maukel
Pressesprecherin Vertrieb und Marketing
Telefon: +49 841 89-41573
E-Mail: christine.maukel@audi.de
www.audi-mediacenter.com

AUDI AG
85045 Ingolstadt
Deutschland/Germany


Hat Ihnen die News gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Artikeln …

Oder folgen Sie uns über: Facebook | Twitter | Apple Smartphone App | Google Smartphone App


Aktuelle PNews: Audi-Absatz steigt in allen Kernregionen
Bitte bewerten!
Presseportal.de
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.