Forsa: SPD erstmals mit Einbußen nach Bundestagswahl

Berlin ( Nachrichtenagentur) – Vier Wochen nach der Bundestagswahl hat die SPD in der Sonntagsfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa erstmals wieder einen Prozentpunkt in der Wählergunst eingebüßt. Sie kommt auf 25 Prozent, so die Erhebung für RTL und n-tv.

Die beiden möglichen Koalitionspartner in einer künftigen Ampel-Koalition gewinnen hingegen jeweils einen Prozentpunkt hinzu. Die Grünen kommen aktuell auf 17, die FDP auf 16 Prozent. Die Werte für die Union (20 Prozent), die Linke (5 Prozent) und die AfD (9 Prozent) ändern sich gegenüber der Vorwoche nicht. Die sonstigen Parteien verlieren einen Prozentpunkt und kommen aktuell zusammen auf acht Prozent.

Die Daten wurden von Forsa im Auftrag der Mediengruppe RTL vom 19. bis 25. Oktober erhoben. Datenbasis: 2.510 Befragte.


Foto: SPD-Logo, über dts Nachrichtenagentur

Forsa: SPD erstmals mit Einbußen nach Bundestagswahl

dts Nachrichtenagentur