Shell will seinen Steuersitz von den Niederlanden nach Großbritannien verlegen

London () – Der niederländisch-britische Ölriese Shell will seinen Steuersitz von den Niederlanden nach Großbritannien verlegen. Shell wolle seine Struktur vereinfachen, teilte das am Montag mit. Das bedeute auch die Verlegung des Steuersitzes in das Land, wo Shell registriert sei. Auch die Führung des Unternehmens soll ins Vereinigte Königreich umziehen. Die Aktionäre sollen über den Plan am 10. Dezember abstimmen. 

Die in Den Haag erklärte, sie sei “unangenehm überrascht”. Sie bedauere diese Entscheidung zutiefst, teilte Wirtschaftsminister Stef Block auf Twitter mit. Die Regierung sei aber bereits in Gesprächen über die Folgen für Arbeitsplätze, Investitionen und Nachhaltigkeit. All dies sei “immens wichtig”. 

Der Name des Energieriesen lautet bislang vollständig Royal Dutch Shell – das “Royal Dutch” (Königlich Niederländisch) will der Konzern aber künftig streichen. 

Bild: © AFP JUSTIN TALLIS / Shell Tankstelle in London

Shell will seinen Steuersitz von den Niederlanden nach Großbritannien verlegen

AFP