Hamburg beschließt Kontaktbeschränkungen für Geimpfte

Hamburg ( Nachrichtenagentur) – In Hamburg sollen bereits zu neue Kontaktbeschränkungen auch für Geimpfte und Genesene gelten. Das teilte der Erste Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) am Dienstag nach einer Sitzung des Senats mit.

Demnach sollen sich ab dem 24. Dezember nur noch maximal zehn geimpfte oder genesene Personen privat treffen dürfen. unter 14 Jahren sind davon ausgenommen. Für Ungeimpfte gilt weiterhin eine Kontaktbeschränkung auf den eigenen plus zwei Personen aus einem weiteren Haushalt. Sobald eine ungeimpfte Person an einem Treffen teilnimmt, gelten die Regeln für Ungeimpfte.

Für die soll zusätzlich ab 23 Uhr eine Sperrstunde eingeführt werden. In der Silvesternacht soll diese aber erst ab 1 Uhr gelten. Weitere Punkte des Beschlusses sind das Verbot von Tanzveranstaltungen sowie der Wegfall von Stehplätzen in der Gastronomie.


Foto: Hamburg, über dts Nachrichtenagentur

dts Nachrichtenagentur