Polizeibericht Region München: Ungültiges 9-Euro-Ticket führt zu Urkundenfälschung und Haftprüfung: …

München (ots) –

Am Sonntag (7. August) hatten Bundespolizisten den richtigen Riecher bzw. ein gut geschultes Auge. Ein ungültiges 9-Euro-Ticket führte zu einer Urkundenfälschung eines 36-Jährigen.

Um zwölf Uhr wurden Bundespolizisten zum Bahnsteig des Ostbahnhofes beordert. Im Rahmen einer Fahrscheinkontrollen legte ein 36-jähriger Italiener Prüfdienstmitarbeitern der Deutschen Bahn ein ungültiges 9-Euro-Ticket vor. Bei den anschließenden Ermittlungen wegen des Verdachts des Betrugs und des Erschleichens von Leistungen erkannten die Beamten Unstimmigkeiten auf der vorgelegten italienischen Identitätskarte. Es bestanden Anhaltspunkte auf eine Lichtbildauswechslung. Im Zuge der Durchsuchung des 36-Jährigen aus den Abruzzen und seines Gepäckes wurde eine weitere italienische Identitätskarte sowie ein Führerschein mit anderen Personalien aufgefunden.

Da der Italiener einer von der Staatsanwaltschaft München I geforderten Sicherheitsleistung nicht nachkam, wird er heute wegen Leistungserschleichung, Betrug und Urkundenfälschung dem Haftrichter vorgeführt. Zudem werden weitere Ermittlungen der Bundespolizei zur Herkunft der gefälschten italienischen Identitätskarte geführt.

Kontakt:

Newsroom: Bundespolizeidirektion München
Rückfragen an:

Wolfgang Hauner
Bundespolizeiinspektion München
Denisstraße 1 – 80335 München
Telefon: 089 515 550 1102
E-Mail: bpoli.muenchen.oea@.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Zum
räumlichen Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
gehören drei der vier größten bayerischen Bahnhöfe. Er umfasst neben
der Landeshauptstadt und dem Landkreis München die benachbarten
Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen, Dachau, Ebersberg, Erding,
Freising, Fürstenfeldbruck, Landsberg am Lech und Starnberg.

Sie finden unsere Wache im Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben
Gleis 26. Das Revier befindet sich im Ostbahnhof in München und der
Dienstsitz für die nichtoperativen Bereiche mit dem Ermittlungsdienst
befindet sich in der Denisstraße 1, rund 700m fußläufig vom
Hauptbahnhof entfernt. Zudem gibt es Diensträume in Pasing und
Freising.

Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 – 1111 zu
erreichen. Weitere Informationen erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de oder oben genannter Kontaktadresse.

Quellenangaben

Bildquelle: Den richtigen Riecher und ein gutes Auge bewiesen Münchner Bundespolizisten nach einer Fahrscheinkontrolle eines ungültigen 9-Euro-Tickets.
Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/64017/5291389

Polizeibericht Region München: Ungültiges 9-Euro-Ticket führt zu Urkundenfälschung und Haftprüfung: …

Presseportal Blaulicht