Verdächtige Wahrnehmung

Altenburger Land (ots) –

Treben: Am 06.01.2023 kam es gegen 17:00 Uhr zu einem größeren Einsatz der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der in der Altenburger Straße. Hier hatte eine Anwohnerin mitgeteilt, dass es im Haus nach Chemikalien bzw. Gas riecht. In der Folge mussten alle Bewohner das Gebäude verlassen, die sofort eingesetzte Feuerwehr prüfte, insbesondere den vorhandenen Gasanschluss, nach einem möglichen Gasaustritt. Durch den Rettungsdienst wurden zwischenzeitlich die Bewohner des Hauses betreut und untersucht. Nachdem die Feuerwehr keinen Gasaustritt und auch keine anderen Chemikalien feststellte,

konnte zum Glück Entwarnung gegeben werden und alle Bewohner in das Haus zurückkehren. Im Rahmen der eingeleiteten Ermittlungen wurde später bekannt, dass ein im Haus befindliches Tierabwehrspray unsachgemäß benutzt und dabei das Reizgas freisetzt wurde, was zu dem entsprechenden Geruch führte.

Kontakt:

Newsroom: Landespolizeiinspektion Gera
Rückfragen an:

üringer Polizei

Pressestelle
Telefon: 0365 829 1503
E-Mail: medieninfo-gera.lpig@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Gera, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126720/5411165

Verdächtige Wahrnehmung

Presseportal Blaulicht