Haftbefehle

Weimar (ots) –

In Weimar eingesetzte Unterstützungskräfte führten am Sonntagabend in Weimar Nord bei einem 33-Jährigen eine Personenkontrolle durch. Hierbei stellte sich heraus, dass gegen den Weimarer ein Haftbefehl bestand. Da er die von ihm geforderte Geldstrafe von mehr als 5.000 Euro nicht zahlen konnte, wurde er einer Justizvollzugsanstalt zugeführt. Zusätzlich fanden die Beamten bei dem Mann eine geringe Menge Betäubungsmittel. Die Drogen wurden beschlagnahmt.

Mehr Glück hatte hingegen eine 70-jährige Frau. Diese wurde zu Hause aufgesucht. Für sie zum Glück, konnte sie ihre Geldstrafe bezahlen und den Haftbefehl damit abwenden.

Kontakt:

Newsroom: Landespolizeiinspektion Jena
Rückfragen an:

üringer

Polizeiinspektion Weimar
Telefon: 03643 8820
E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126722/5423068

Haftbefehle

Presseportal Blaulicht