Unionsfraktion kritisiert geplante Erhöhung der Kassenbeiträge

: Der gesundheitspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Tino Sorge, hat scharfe Kritik an den von Minister Lauterbach (SPD) angekündigten Kassenbeitragserhöhungen geübt. “Neue Beitragsanhebungen sind nichts anderes als ein `Weiter so` auf Kosten der Versicherten”, sagte der CDU-Politiker dem “Redaktionsnetzwerk ”.

“Dabei wäre eine Finanzierungsreform längst überfällig und wurde von der Ampel schon mehrfach angekündigt.” Christdemokrat Sorge warf Lauterbach mangelnde Durchsetzungsfähigkeit vor: “Im Haushaltsstreit mit dem Finanzminister gibt Minister Lauterbach klein bei.” Seit Christian (FDP) “den Geldhahn zugedreht hat, herrscht Stillstand im Gesundheitsressort”, warnte der CDU-Politiker. Die “Haushaltsblockade” der Ampel werde zum “handfesten Problem” für die gesetzliche Krankenversicherung.

Das zeige, welch geringen Stellenwert die dem Gesundheitswesen zumesse.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: DAK

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Unionsfraktion kritisiert geplante Erhöhung der Kassenbeiträge

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×