Soldaten fordern Veteranentag – Pistorius offen dafür

Berlin: Angesichts einer Vielzahl von Auslandseinsätzen fordert der Bundeswehrverband die Einführung eines Veteranentages in . “Ein Veteranentag, öffentliche Zeremonien oder die Förderung anderer militärischer Rituale können Heimkehrern dabei helfen, ihren Platz in der gesellschaftlichen Mitte wiederzufinden”, sagte der stellvertretende Vorsitzende des Verbandes, Marcel Bohnert, der “Rheinischen Post” (Montagsausgabe).

Bislang hätten sich Einsatzveteranen vor allem privat in Vereinen und Initiativen zusammengeschlossen. Dabei sei die eine Parlamentsarmee. Als erstmaligen Termin schlägt der Bundeswehrverband den 9. oder 16. September vor. Das sind die der Eröffnung und des Abschlusses der “Invictus ” in Düsseldorf. Der Vorsitzende des Reservistenverbandes, Patrick Sensburg, sagte der Zeitung: “Unsere Veteranen der Bundeswehr müssen in unserer noch viel mehr Anerkennung und Aufmerksamkeit finden.” Eine Sprecherin des Verteidigungsministeriums teilte mit, Minister Boris Pistorius (SPD) könne sich einen Veteranentag “gut vorstellen”. Die Initiative dazu sollte “aus dem Parlament kommen”.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Bundeswehr-Soldaten (Archiv)

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×