Netanjahu fordert Israel zur Geschlossenheit auf

Jerusalem: Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat die Opposition in einer Fernsehansprache aufgefordert, sich ohne Vorbehalte einer “ der nationalen Einheit” anzuschließen. “Wir befinden uns in einem für die Heimat, einem zur Sicherung unserer Existenz, einem Krieg, den wir gewinnen werden”, sagte Netanjahu.

Dieser Krieg sei von “einem verabscheuungswürdigen Feind” aufgezwungen worden. “Die von der Hamas begangenen Gräueltaten hat es seit den Gräueltaten des IS nicht mehr gegeben”, so der Ministerpräsident. Man habe immer gewusst, was Hamas sei: “Jetzt weiß es die ganze Welt. Hamas ist IS.”

Berichte darüber, dass Warnungen vor einem Angriff auf Israel, etwa von ägyptischen Geheimdiensten, von der israelischen Administration ignoriert worden seien, wies Netanjahu zurück und bezeichnete derlei Behauptungen als Fake . Weiterhin bedankte sich der Ministerpräsident für die Unterstützung, die sein Land aus großen Teilen der Welt erhalten habe. “Schwierige Tage liegen noch vor uns”, so Netanjahu.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Benjamin Netanjahu (Archiv)

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Netanjahu fordert Israel zur Geschlossenheit auf

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur (Alle anzeigen)
×