Regierung hofft auf günstigere Bahntickets

: Die Bundesregierung erhofft sich von der Generalsanierung der auch günstigere Tickets. Der Schienenbeauftragte und parlamentarische Staatssekretär im Verkehrsministerium, Michael Theurer (FDP), sagte der “Rheinischen Post” (Montagausgabe): “Im Fernverkehr wollen wir mit einem generalsanierten Netz und ausreichender Kapazität mehr schaffen und dadurch für günstigere Tickets sorgen.”

Der Blick in andere wie Italien oder Spanien zeige, “dass Wettbewerb zu mehr Qualität und sinkenden Preisen führt”, ergänzte Theurer. Der Beauftragte betonte weiter, angesichts der im kommenden Jahr beginnenden Sanierung der Hochleistungskorridore setze er alles daran, “dass die Bahn, die Baufirmen und die sowie die Verkehrsverbünde einen attraktiven Schienenersatzverkehr anbieten und sich damit die Einschränkungen für die Reisenden möglichst in Grenzen halten”. Die erforderlichen Sperrzeiten seien zudem überschaubar “und im Gegensatz zu den unzähligen ungeplanten Sperrungen aufgrund von Infrastrukturschäden auch planbar”. Das sei der Vorteil der Generalsanierung.

“Und danach wird die Strecke dafür umso wettbewerbsfähiger”, sagte Theurer.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Reisender an einem Fahrkartenautomaten der Bahn (Archiv)

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Regierung hofft auf günstigere Bahntickets

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur (Alle anzeigen)
×