AfD zahlte Geld an Vertreter der unabhängigen …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

AfD zahlte Geld an Vertreter der unabhängigen …

2 min

Hamburg (ots) –

Die Zusammenarbeit zwischen der Alternative für Deutschland (AfD) und der Unterstützer-Vereinigung „zur Erhaltung der Rechtsstaatlichkeit und der bürgerlichen Freiheiten“ war enger als bislang angenommen. Nach Recherchen der Wochenzeitung DIE ZEIT und der Schweizer Wochenzeitung WOZ bestanden zwischen Josef Konrad, dem Verantwortlichen der Vereinigung, und der AfD enge Geschäftsbeziehungen. So erhielt das AfD-Mitglied Konrad von der Partei im Jahr 2015 ein Darlehen von 20.000 Euro. Laut eigener Aussage floss das Geld in die Vorbereitung einer „Herbstoffensive“ der Partei. Interne Mails, die der ZEIT vorliegen, zeigen außerdem die enge Zusammenarbeit Konrads mit der heutigen AfD-Fraktionsvorsitzenden Alice Weidel, mit der Konrad im Frühjahr 2016 gemeinsam die AfD-Kampagne „Bargeld lacht“ organisierte. Die Partei startete dabei eine Aktion „für den Erhalt unseres Bargeldes“. Zur selben Zeit veröffentlichte Konrad im Landtagswahlkampf in Baden-Württemberg als Chefredakteur für die angeblich unabhängige Vereinigung die AfD-Werbezeitung „Extrablatt“. Darin findet sich ebenfalls ein ähnlicher Aufruf gegen die „Abschaffung des Bargeldes“. Außerdem veröffentlichte die Unterstützer-Vereinigung zur gleichen Zeit ein Großplakat zum selben Thema. Für seine Arbeit im Rahmen der Kampagne erhielt Konrads Agentur 4.000 Euro von der AfD.

Die AfD distanzierte sich im Juli 2018 öffentlich von der Unterstützer-Gruppierung. Die Partei verbot dem „Verein zur Erhaltung der Rechtsstaatlichkeit und der bürgerlichen Freiheiten“, ihr Logo, ihren Namen und das Design bei weiteren Wahlaufrufen zu nutzen. Parteichef Jörg Meuthen erklärte, „zu keinem Zeitpunkt je Kontakt zu diesem Verein“ gehabt zu haben. Der Unterstützer-Club habe vollkommen unabhängig von der AfD agiert. Die Distanzierung war eine Reaktion des AfD-Bundesvorstands auf ein Schreiben der Bundestagsverwaltung. Diese prüft derzeit, ob es sich um eine illegale Parteienfinanzierung handelt. Die AfD nahm auf Anfrage inhaltlich keine Stellung zu den Vorgängen.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/DIE ZEIT
Textquelle:DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/9377/4029619
Newsroom:DIE ZEIT
Pressekontakt:Den kompletten ZEIT-Text dieser Meldung senden wir Ihnen für
Zitierungen gerne zu. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an DIE
ZEIT Unternehmenskommunikation und Veranstaltungen (Tel.:
040/3280-237
E-Mail: presse@zeit.de). Diese Presse-Vorabmeldung
finden Sie auch unter www.zeit.de/vorabmeldungen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Pandas und Aliens: SAT.1 feiert Ostern mit Free-TV-Premieren … Unterföhring (ots) - Kino für die ganze Familie: Mit zwei großen Free-TV-Premieren bringt SAT.1 Schwung in die Osterfeiertage. Am Karsamstag macht sich Dreamworks' liebenswürdig-verfressener Panda Po auf zu seinem genial animierten dritten Abenteuer ("Kung Fu Panda 3", 31. März, 20:15 Uhr). Roland Emmerich lässt am Ostermontag in der bombastischen Fortsetzung "Independence Day - Die Wiederkehr" (20:15 Uhr) dagegen kein Schoko-Ei auf dem anderen! Frohe Ostern! Animations-Spaß mit Dreamworks' "Kung Fu Panda 3": Seit seinem Kinodebüt 2008 ist der ebenso vom Essen wie vom Kung Fu begeisterte Panda...
ARD-Sportschau veröffentlicht Quiz-App Köln (ots) - Wie erzielte Mario Götze das Tor im WM-Finale 2014 gegen Argentinien? Warum wurde die Eröffnungspartie in der Bundesligasaison 2004/2005 eine Stunde zu spät angepfiffen? Wo spielte Jogi Löw, bevor er zum SC Freiburg wechselte? Na, hätten Sie's gewusst? Mit Tausenden solcher spannenden Fragen steht die neue Quiz-App der ARD-Sportschau ab sofort kostenlos in den Stores von Google und Apple zum Download bereit - als perfekter Begleiter für die WM, alle anderen Sportgroßereignisse und natürlich die spielfreie Zeit. Auf jede Frage gibt es vier verschiedene Antworten - von denen nur ein...
Karl-Marx-Trubel völlig unverständlich und abstoßend! München (ots) - Die vergangenen Tage befand sich die Republik im Karl-Marx-Fieber. Wohlmeinend bis euphorisch berichteten die Feuilletons, welch intellektueller Gewinn es doch sei, Marx ganz neu zu entdecken. Als Höhepunkt dann die Enthüllung einer über 5 Meter hohen Statue im rheinland-pfälzischen Trier, das Ganze ein Geschenk der Volksrepublik China. Vom ganzen Merchandise, das man anlässlich des 200. Geburtstags des "Philosophen" und "Visionärs" erstehen konnte, ganz zu schweigen. Für die Bayernpartei ist dieser ganze Trubel völlig unverständlich und abstoßend. Auf Marx beriefen sich Regier...
Ein Jahr nach Sendestart steigert health tv Reichweite auf 35 … Hamburg (ots) - - Der zur Asklepios Kliniken Gruppe gehörende Fernsehsender baut sein Programmangebot aus und verzeichnet durchschnittlich 400.000 Zuschauer pro Tag - Der Startschuss fiel am 15. Mai 2017: seitdem bietet Deutschlands einziger Gesundheitssender dem Publikum ein unterhaltsames und abwechslungsreiches Vollprogramm im Kabel Free-TV, Web, bei Facebook und über Satellit an. Nach einem Jahr auf Sendung verzeichnet der Sender durchschnittlich 400.000 Zuschauer pro Tag. Bundesweit erreicht health tv rund 35 Millionen Haushalte. "Mehr wissen. Gesünder leben". Diesen Grundsatz verfolgt da...
RTL II im Juli: Mit starken Spielfilmen und schönen Kurven … München (ots) - - Guter Start für neue "Curvy Supermodel"-Staffel - Starke internationale Spielfilm-Premieren - Gewohnt gute Werte für Vorabend-Soaps - 5,0 Prozent Monatsmarktanteil Mit einem abwechslungsreichen Programm konnte RTL II im Sommermonat Juli bei den Zuschauern punkten. Neben dem Start der neuen "Curvy Supermodel"-Staffel überzeugten internationale Spielfilme sowie die Soap-Dauerbrenner "Köln 50667" und "Berlin - Tag & Nacht". Die hochgelobte Castingshow "Curvy Supermodel - Echt. Schön. Kurvig." startete in ihre dritte Staffel. Die Suche nach dem nächsten Supermodel mit "Sanduh...
Mut und Querdenken als Konzept Stuttgart (ots) - Künstliche Intelligenz, Algorithmen und Vernetzung sorgen für neue Geschäftsmodelle. Workflows und Prozesse müssen neu erarbeitet werden, um innovativ sein zu können. Ob Medienhäuser, Plattformen, Contentanbieter und Kreative, ob Company, Trendsetter oder Newcomer - Veränderung agil zu managen ist ganz oben auf der Agenda. Als Motor für Innovation spielt die Unternehmenskultur eine entscheidende Rolle. "Change becomes Culture" ist darum auch das Leitthema von Deutschlands Medien- und Innovationskongress "Media Tasting". Am 9.Juli treffen sich Stuttgarter Hospitalhof wieder En...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.