Eva Schulz über Instagram: “Ich habe die Selfie-Masche gehackt”

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Eva Schulz über Instagram: “Ich habe die Selfie-Masche gehackt”

3 min

Frankfurt am Main (ots) –

www.nachrichten-heute.net:

Eva Schulz ist das Gesicht des Online-Formats Deutschland3000 von Funk und hat eine ganz eigene Art, wie sie politische Themen über digitale Kanäle an junge Menschen verbreitet. Dabei hält sie auch Instagram für einen Kanal, zu dem politische Inhalte passen. “Ich habe herausgefunden, wie man die Selfie-Masche ein wenig hacken kann”, sagt Schulz im Interview von Annette Milz für die Jahresedition “Journalistin” in mediummagazin Ausgabe 05-2019.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 20.11.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Obwohl sie Selfies nicht gerne mag, postet Schulz nun häufiger Fotos von sich – um in langen Bildunterschriften auf Themen ihrer Videos aufmerksam zu machen. “Solche Bildunterschriften, auch wenn sie drei, vier Absätze lang sind, werden gelesen und lösen bestenfalls Diskussionen in den Kommentaren aus.” Fotos ohne ihr Gesicht würden bei Weitem nicht so viele Interaktionen hervorrufen.

Während Schulz im wahrsten Sinne Gesicht zeigt, ist auch ihre Deutschland3000-Redaktion offensiv unterwegs. Für das Team sind Nutzerkommentare nicht nur ein Teil ihrer Arbeit, die Community steht im Zentrum. “Unsere Arbeit hört nicht mit dem Posten und Senden eines Videos auf, sondern wir mischen auch selbst intensiv in den Diskussionen mit und haben es so geschafft, eine konstruktive Kommentarkultur zu etablieren.” Trollern und Hatern vergehe der Spaß, wenn eine Redaktion ernsthaft mitmischt und sich nicht provozieren lässt.

Schulz spricht im “Journalistin”-Interview auch über ihre Haltung zum Verhältnis der Geschlechter. Die 29-Jährige sagt: “Mir ist das Gendern inzwischen sehr wichtig.” Werde die weibliche Form aktiv benutzt, gingen auch unterbewusst direkt die Bilder von Frauen im Kopf auf, sagt Schulz. Als Moderatorin von Events sagt sie inzwischen nur noch zu, wenn Bühnen und Podien zur Hälfte mit Männern und Frauen besetzt sind.

Das komplette Interview von “medium magazin”-Chefredakteurin Annette Milz erscheint in dem Jahresedition “Journalistin” (Seite 4-9), die dem “medium magazin” 05-2019 beiliegt. Weitere Themen dieser Ausgabe u.a.: HR-Intendant Manfred Krupp zur Transformation seines Senders, Ortsbesuch beim Tagesspiegel, Special Foodjournalismus & Nachhaltigkeit, Werkstatt Datenjournalismus, Zukunft der Arbeit, Trumps Rhetorik und Populistentricks, Roboter am Newsdesk, Zeitzeugen zu 30 Jahre Mauerfall und v.m. Das Magazin ist gedruckt und als E-Paper erhältlich über https://www.mediummagazin.de/medium-magazin-05-2019/

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Medienfachverlag Oberauer GmbH/Paula Winkler
Textquelle:Medienfachverlag Oberauer GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/66148/4431169
Newsroom:Medienfachverlag Oberauer GmbH
Pressekontakt:Annette Milz
Chefredakteurin medium magazin

redaktion@mediummagazin.de
06995297944

Presseportal.de

Presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video.Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe. Internetseite: www.presseportal.de
Presseportal.de