Steuererklärung – notwendiges Übel oder lohnende Zeitaufwendung?

Jährlich stellt sich für viele Arbeitnehmer die Frage, ob es sich lohnt eine Steuererklärung anzufertigen, oder ob es nur unnötigen Papierkram bedeutet. Im Gegensatz zu selbstständigen Unternehmern, Gewerbetreibenden und Landwirten, die verpflichtet sind, diese ab einer gewissen Einnahmesumme abzugeben, ist es für viele anderen Gruppen auf freiwilliger Basis und sie können selbst entscheiden, ob sie die Arbeit auf sich nehmen möchten oder nicht.

Ist eine Steuererklärung sinnvoll?

Diese Frage kann nicht pauschal beantwortet werden, denn es richtet sich nach dem Einkommen beziehungsweise den erwirtschafteten Einnahmen. Wenn diese den Grundfreibetrag übersteigen, sind bestimmte Berufsgruppen verpflichtet eine Steuererklärung abzugeben. Doch auch für Arbeitnehmer kann es durchaus Sinn ergeben, sich die Arbeit zu machen oder einen Steuerberater zu engagieren. So lohnt sich dies beispielsweise dann, wenn die Werbungskosten eine gewisse Summe überschreiten, denn diese sind absetzbar und können die Gesamtsteuerlast senken. Auch nach einer Heirat kann es sich lohnen eine Erklärung abzugeben, denn oft ändert sich die eigene Steuerklasse und es kann bares Geld gespart werden, wenn die eigenen freiwillig offenlegt werden. So sollte immer im Einzelfall geprüft werden, ob eine Verpflichtung besteht und ob es sich trotz Freiwilligkeit lohnen kann, die eigenen einzugeben.

Die Steuererklärung alleine anfertigen, oder einen Berater engagieren?

Generell ist es oft problemlos möglich, die Erklärung alleine und ohne professionelle Hilfe durchzuführen. Es finden sich im Internet viele hilfreiche Seiten, wie beispielsweise steuererklärung.expert, die alle wichtigen Schritte aufzeigen und einen genauen Fahrplan mit an die Hand geben, nach dem die eigenen Zahlen nur noch im Elster Formular eingetragen werden müssen. Sind die Ausgaben und Einnahmen jedoch hoch und vielfältig, kann es sich absolut lohnen, einen Experten zurate zu ziehen und die Erklärung von einem Steuerbüro anfertigen zu lassen. Mit dieser Hilfe können oft nicht nur grobe Fehler vermieden, sondern dadurch auch viel Geld gespart werden, welches an anderer Stelle investiert, dem nach vorn helfen kann.

Was kann von der Steuer abgesetzt werden?

Die Möglichkeiten, Anschaffungen und andere Kosten von der Steuer abzusetzen, sind vielfältig und oft unübersehbar groß. Neben den bekannten Posten wie Anschaffungen für das Unternehmen, Werbungs- sowie Fahrtkosten oder Reisepauschalen lassen sich noch viele weitere Posten steuerlich geltend machen. So gilt es auch bei verschiedenen Versicherungsverträgen oder einem Bausparvertrag genau zu schauen, was sich hier sparen lässt und wie diese zum eigenen Vorteil steuerlich aufgeführt werden können.

Die Steuererklärung über Elster

Bis vor ein paar Jahren wurden die Daten und Zahlen manuell in extra dafür vorgesehene Formulare eingetragen, die sich jeder besorgen musste, um rechtzeitig seine Unterlagen beim Finanzamt zu haben. Heute wird dies in den meisten Fällen elektronisch über das sogenannte Elster Formular abgewickelt. Über dieses Portal werden die Daten schnell und einfach elektronisch an das Finanzamt übermittelt und auch die Mitteilung der zu zahlenden wird in diesem Portal mitgeteilt. Doch das kann noch einiges mehr, denn Nutzer finden dort auch notwendige Erklärungen zum Ausfüllen und Tipps, wie sie ihre Daten richtig eingeben und wie Steuern gespart werden können. Somit ist die Steuererklärung kein schwieriger Akt und wer seine Zahlen parat hat, wird recht schnell und einfach damit fertig werden.

Bild: @ depositphotos.com / realinemedia

Steuererklärung – notwendiges Übel oder lohnende Zeitaufwendung?

Gabi Klein
×