Shortlist für den NDR Kultur Sachbuchpreis 2020: Drei Titel noch im Rennen

standard
Beitragsbild vergrößern

Hamburg (ots) – Auf der Suche nach dem besten in deutscher Sprache erschienenen Sachbuch des Jahres hat die Jury jetzt entschieden: Drei Titel sind noch im Rennen um den NDR Kultur Sachbuchpreis 2020. Auf der Shortlist stehen:

– “Unsichtbare Frauen. Wie eine von Daten beherrschte Welt die Hälfte der Bevölkerung ignoriert” von Caroline Criado-Perez (btb), aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt von Stephanie Singh – “Das Ende der Evolution. Der Mensch und die Vernichtung der Arten” von Matthias Glaubrecht (C. Bertelsmann) – “Flucht. Eine Menschheitsgeschichte” von Andreas Kossert (Siedler) Katja Marx, Jury-Vorsitzende und NDR Programmdirektorin Hörfunk:

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 1.12.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

“Der NDR Kultur Sachbuchpreis hat gerade in diesem Jahr eine besondere Bedeutung, in dem wir so viel über die Corona-Pandemie reden, während andere essenzielle Themen in den Hintergrund geraten. Auf die Shortlist haben es drei Bücher geschafft, deren Inhalte eine hohe gesellschaftliche Relevanz haben: Es geht um die Gefahren durch das Artensterben, um die Fluchterfahrungen von Menschen und um Chancengleichheit von Männern und Frauen. Die drei für den NDR Kultur Sachbuchpreis nominierten Werke sind bedeutsam und nachhaltig, sie wirken über den Tag und das Jahr hinaus.”

Welche Autorin oder welcher Autor die mit insgesamt 15.000 Euro dotierte Auszeichnung in diesem Jahr erhält, gibt die Jury am Dienstag, 17. November, bekannt. Verliehen wird der NDR Kultur Sachbuchpreis am Dienstag, 24. November, diesmal im Rahmen einer Spezialsendung auf NDR Kultur – in der u.a. die amerikanisch-deutsche Philosophin und Direktorin des Einstein Forum in Potsdam, Prof. Dr. Susan Neiman, zu den Gästen gehören wird. Die traditionelle Gala vor Publikum im Schloss Herrenhausen in Hannover muss wegen der Absage von Kulturveranstaltungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie in diesem Jahr ausfallen. Die VolkswagenStiftung vergibt im Rahmen der Sendung auf NDR Kultur ihren Förderpreis Opus Primum für die beste wissenschaftliche Nachwuchspublikation des Jahres. Zu hören ist die Verleihung ab 19.00 Uhr im Radio und als Stream unter www.NDR.de/ndrkultur (http://www.NDR.de/ndrkultur).

Bereits zum 12. Mal zeichnet NDR Kultur das beste in deutscher Sprache erschienene Sachbuch des Jahres aus. Das Kulturprogramm des NDR hat den Preis 2009 ins Leben gerufen, heute zählt er zu den bedeutendsten dieses Genres im deutschsprachigen Raum. Über die Preisvergabe entscheidet eine unabhängige Jury. Wichtigste Kriterien für die Auszeichnung mit dem NDR Kultur Sachbuchpreis: Das Werk soll komplexe Zusammenhänge und relevante Themen für ein breites Publikum verständlich darstellen, neue Perspektiven eröffnen und die Lust am Diskurs anregen.

Neben Katja Marx gehören der Jury für den NDR Kultur Sachbuchpreis 2020 an: Prof. Dr. h.c. Jutta Allmendinger Ph.D., Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung; Dr. Franziska Augstein, Autorin der “Süddeutschen Zeitung”; Hendrik Brandt, Chefredakteur der “Hannoverschen Allgemeinen Zeitung”; Dr. Johann Hinrich Claussen, Kulturbeauftragter der Evangelischen Kirche in Deutschland; Dr. Georg Schütte, Generalsekretär der VolkswagenStiftung; Hilal Sezgin, Publizistin; und Dr. Regula Venske, Präsidentin des PEN-Zentrums Deutschland.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.NDR.de/ndrkultur (http://www.NDR.de/ndrkultur).

Quellenangaben

Textquelle: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/6561/4757981
Newsroom: NDR Norddeutscher Rundfunk
Pressekontakt: Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Bettina Brinker
Tel.: 040 / 4156-2302
Mail: b.brinker@ndr.de
http://www.ndr.de
https://twitter.com/NDRpresse
Presseportal